Einträge mit dem Tag: Weihnachten


VIER

Der 4. Tag ist in writingwomans Adventskalender angebrochen. Es gibt heute wieder eine Doppelpackung Wer zuletzt lacht, lebt noch zu gewinnen. Eins für euch, eins zum unter-den-Baum-Legen :-)

Donnerstag, 03. Dezember 2009

Das war die Aufgabe:

Wer zuletzt lacht, lebt noch spielt im Berlin des Jahres 2005. Die Kommissarin Robina Bernhardt jagt einen Mörder quer durch den Ostteil der Stadt.

Frage:

Was zeichnet der Mörder in die Blutlache seiner Opfer?

Die Lösung: Er malt einen Smiley.

Das haben alle gewusst und

Friederike Reif

hat die beiden Krimis gewonnen!

Herzlichen Glückwunsch!

DREI

Am 3. Tag bleiben wir in writingwomans Adventskalender international: Es gilt, eine Frage zu meinem kürzlich erschienenen Roman Midsummer Love - Mittsommerliebe zu beantworten.

Mittwoch, 02. Dezember 2009

Midsummer Love ist ein deutsch-englischer Frauenroman der Schwierigkeitsstufe A2. Das bedeutet, der Fließtext ist in deutsch geschrieben, die Dialoge sind in einfachem Englisch gehalten; unbekannte Vokabeln werden erklärt.
Der Englischanteil im Buch beträgt ca. 30%.

Die heutige Frage dazu:

In welches Land flieht Annika Reinhardt, um ihre kaputte Liebesbeziehung zu vergessen?

Die Lösung lautete "Schweden", und das haben auch wieder alle gewusst oder herausgefunden.

And the winner is...

Thorben Rump

Herzlichen Glückwunsch!

ZWEI

Auf in die zweite Runde! Auch heute gibt es in writingwomans Adventskalender ein signiertes Buch zu gewinnen: Meinen deutsch-englischen Mädchenroman San Francisco Love Affair - Verliebt in San Francisco.

Dienstag, 01. Dezember 2009

SFLA ist der erste von drei Bänden um die Protagonistinnen Nina und Britt. Nina fliegt in den Sommerferien nach San Francisco und Britt will sie unbedingt begleiten, weil dort ihr Lieblingsschauspieler lebt.

Frage: Wie heißt Britts Lieblingsschauspieler?

Update:

Die Lösung musste natürlich Nicholas (Nick) Stevenson heißen, und das haben auch alle Teilnehmer herausgefunden.

And the winner is ...

Sandra Stockem

Herzlichen Glückwunsch!

EINS

Advent, Advent ... In der Zeit, die man im Allgemeinen "die Besinnliche" nennt, und die doch so hektisch ist, wie sonst nie im Jahr, adventskalendert es überall im Netz. Meine Türchen bestehen aus kurzen Fragen zu meinen Büchern, jeden Tag eine. Und natürlich gibt es auch an jedem Tag etwas zu gewinnen.

Dienstag, 01. Dezember 2009

Die Frage zum 1. Dezember (wir fangen ganz einfach an):

Wie heißt die Hauptfigur in "Wer zuletzt lacht, lebt noch"?

Zu gewinnen gibt es zwei signierte Exemplare von "Wer zuletzt lacht lebt noch". Eines für euch und eines zum Weiterverschenken (oder zwei zum Verschenken, falls ihr schon eines habt - ich will ja niemanden ausschließen).
Wer mag, kann zu seiner Antwort auch schreiben, welche Namen ich im Falle eines Gewinns hineinschreiben soll. Andernfalls werden es namenlose Weihnachtsgrüße sein.

Gebt - so ihr ein Blog habt - eure Blog-URL mit an, damit ich den Gewinner verlinken kann.

Die Antworten .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen) mit dem Betreff ERSTE TÜR bis spätestens 23:00 Uhr. Dann schreibe ich eure Namen auf Zettel und lasse meine persönlichen Glücksfeen ihre Arbeit tun. Morgen früh steht dann hier, wer gewonnen hat.

Und nun wünsche ich euch viel Glück!

UPDATE:

Die Lösung musste natürlich ROBINA BERNHARDT lauten, die Kriminalkommissarin aus "Wer zuletzt lacht, lebt noch". Das haben auch fast alle herausgefunden.

Nachdem ich mich vom ordnungsgemäßen Zustand der Glücksfee überzeugt habe, kann ich folgendes verkünden:

And the winner is....

Katja Selig

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Die Bücher gehen gleich in die Post.

Euch allen recht herzlichen Dank fürs Mitmachen! Und auf zum zweiten Türchen ...

Stille Nacht und so….

Hier ist momentan nicht viel los, und das hat mehrere Gründe.

Mittwoch, 24. Dezember 2008

Am 16.12. habe ich nach vier Wochen Voll-Power-Schreiben (14 bis 17 Std. täglich) das Manuskript für den Krimi UNSCHULDSENGEL im Lektorat abgeliefert. Dann Weihnachtsstress und am 18. morgens bin ich mit Mann und Maus (also zu sechst) nach Stockholm abgeflattert. Für drei Kinder war es der erste Flug, zwei hatten Flugangst und er Hinflug war netterweise sehr freundlich sanft. Wir hatten eine schöne schwedische Weihnachtsfeier mit Björn und Sara, haben die schwedische Wirtschaft durch Powershopping angekurbelt und uns Fuß- und Rückenprobleme angelaufen ;-)
Das Hotel war sehr, naja, die Schweden würden sagen: speziell. Ich habe noch nie in einem Hotelzimmer ohne Fenster geschlafen.

Leider fand der ganze Stockholm-Trip ohne snö statt, aber das kennen wir ja aus Berlin: Keine weiße Weihnacht :-(
Der Rückflug (v.a. die Landung) war nicht wirklich witzig. Wäre es der Hinflug gewesen, wär mindestens ein Kind nach Hause gelaufen ;-)

Kaum zurück, ging die Weihnachtshektik weiter. Bin nicht mal zu meiner privaten Weihnachtspost gekommen.
Heiligabendvorbereitungen wie immer schrecklich. Nun Bescherung etc. hinter uns, alle haben sich gefreut. Ich werde mich demnächst durch einen dicken Stapel Bücher lesen und nebenher an Exposés brüten.
Wenn ich Lust auf Fotos Hochladen habe, gibt es demnäxt vielleicht Stockholm-Bilder, aber ich wünsche mir momentan nichts mehr als echten URLAUB mit Schlafen und Lesen und Kuscheln und so.
Hab ich mir verdient. Und mein Liebster auch :-)

Ich wünsche allen schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Weil doch morgen Luciatag ist: Das Lussekatter-Originalrezept.

Nach diesem schwedischen Tradionsrezept wird hier öfter gesucht. Also hat mein Liebster es mal aufgeschrieben:

Freitag, 12. Dezember 2008

Für mich ist die Adventszeit, und ganz im Speziellen die Zeit um den 13.12. (St. Lucia), mit dem Backen von schwedischen „Lussekatter" verbunden. Dabei handelt es sich um ein typisch schwedisches Hefegebäck. Die Schweden essen im Dezember Unmengen dieser Lussekatter. Und ein richtiger Lussekatt muss „hembakad" (selbstgebacken) sein. Am besten schmecken sie frisch gebacken am St. Lucia-Morgen.

Und hier nun mein Rezept:

1 Packung frische Hefe
150 g Margarine oder Butter
500 ml Milch
1/2 TL Salz
130 g Zucker
800-850 g Mehl
1-2 Päckchen Safranpulver (mehr Safran, mehr Farbe)
Rosinen
1 Ei

Man zerteilt die Hefe in einer großen Schüssel, erwärmt die Milch auf ca. 37°C und löst die Butter darin auf. Diese Mischung gibt man zu der Hefe und fügt das Safran dazu. Salz, Zucker und das Mehl dazugeben. Den Teig so lange verarbeiten bis er vom Rührlöffel rutscht.

Anschließend lässt man den Teig ca. 45 Minuten gehen. Danach werden aus dem Teig ca. 15 cm lange Schlangen geformt, die von beiden Enden eingerollt werden. Die fertig geformten Lussekatter lässt man nochmals 20 bis 30 Minuten gehen.

Auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech werden die Lussekatter platziert. Die Rosinen drückt man in die Mitten der aufgerollten Lussekatter und bestreicht sie anschließend mit dem verrührten Ei. Im Ofen bei ca. 200°C (Umluft) für 5-10 Minuten backen.

Smacklig maltid! Wer möchte kann das Rezept auch auf Schwedisch bekommen. ;-)

Lussekatter in der Entstehungsphase

An Weihnachten denken - signierten Krimi verschenken!

Dicke Flocken fallen weich aufs Fensterbrett, eine Tasse dampfenden Tees steht neben pummeligen Kerzen auf dem Tisch. Wir kuscheln uns in den Schmökersessel und schlagen den Krimi auf, den uns eine liebe Freundin oder ein wohlmeinender Verwandter unter den Weihnachtsbaum gelegt hatte. Und siehe da: Die Autorin hat vorne noch ein paar liebe Worte hineingeschrieben!

Sonntag, 07. Dezember 2008

So oder ähnlich könnte es doch sein, oder?

Ich biete hiermit an, meinen Krimi Wer zuletzt lacht, lebt noch zu signieren und versandkostenfrei an euch zu verschicken, bzw. direkt an diejenigen, die ihr damit beglücken wollt.

Da leider nicht alle ihr Buch bei mir bezahlt haben, z.T. trotz mehrfacher Erinnerung nicht, ist das Buch nur noch über Amazon erhältlich. Mein Angebot findet ihr unter "neu" (the-writingwoman). Im Angebot steht "VON DER AUTORIN SIGNIERT - NEU!" Es besteht jedoch die Möglichkeit eine Wunschsignatur in die Notizen zur Bestellung mit hineinzuschreiben. Und dran denken: Eine Büchersendung benötigt rd. 7 Tage, bis sie bei euch eintrifft; in der Weihnachtszeit möglicherweise noch länger, und es dauert ja auch einen Moment, bis ich von eurer Bestellung erfahre. Damit das Buch rechtzeitig vor Weihnachten bei euch eintrifft, solltet ihr eure Bestellungen vielleicht bis zum 13.12. aufegeben - damit sollet ihr eigentlich auf der sicheren Seite sein.

Ihr wisst nicht, wem ihr meinen Krimi schenken sollt?

Euer Mann mag ihn sicher, und was ist mit eurer Patentante, bei der ihr euch ja schon lange mal wieder melden wolltet? Die nette Kollegin, die immer so tollen Kuchen in die Firma mitbringt? Der Paketbote, der stets so eifrig die Amazon-Päckchen in euer Haus schleppt? Die Pflegerin im Altersheim, die immer darauf aufpasst, dass Oma es besonders nett hat? Euch fallen sicher noch mehr Menschen ein, denen ihr - nicht nur zur Weihnachtszeit - eine Freude machen könnt.

Ihr könnt euch natürlich auch selbst zum Fest ein Geschenk machen :-)

Lebkuchenzeit :-)

Das hat sich Carola auch gedacht, und eine hübsche, kleine Lebkuchenseite gebaut: Lebkuchenhaus selbst backen.

Mittwoch, 05. November 2008

Grafik

Die Seite ist randvoll mit Rezepten und Ideen rund um Lebkuchenhäuser und auch Lebkuchenmänner und -frauen kommen nicht zu kurz. Die fleißige Lebkuchenbäckerin hat diverse Backformen, Fertigbausätze und Schablonen ausprobiert. Da bleiben keine Fragen offen!
Mir gefällt besonders das Experiment in schwedischer Baukunst ;-)

Ich habe mir auf Carolas Rat hin eine günstige Lebkuchenhausform bei eBay ersteigert. Jetzt muss ich nur endlich mal dazu kommen, diese auch zu benutzen. Und dann gibts hoffentlich auch bei mir Fotos.

Schaut euch einstweilen mal auf der Lebkuchenseite um und backt fleißig mit!


Seite 4 von 4 Seiten insgesamt. « Erste  < 2 3 4

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

 

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden,
als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial: Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis