Einträge mit dem Tag: Interview


Ich bin mal nebenan - bei Nicole Rensmann

Grafik"Ich bin mal nebenan" schreibe ich immer, wenn mich jemand für sein Blog interviewt hat. Heute müsste es eigentlich heißen: "Ich bin schon länger nebenan". Denn irgendwie hatte ich es offenbar versäumt, auf das Interview im Blog von Nicole Rensman hinzuweisen. Dabei war das *hüstel* schon vor ziemlich genau drei Jahren.

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Keine Ahnung, wie es dazu kam. Das Interview steht unter dem Titel Mütter sind stille Helden und außer mir hat Nicole noch drei andere Autorenkolleginnenmütter interviewt, u.a. auch Jutta Wilke (Wie ein Flügelschlag, Holundermond).

Ich habe gestern nach diesem sensationellen Fußballspiel (hat man das schon erlebt, nach einer Führung von 4:0 noch unentschieden zu spielen? Hut ab für die Schweden!) noch ein wenig in Nicoles Blog gestöbert und bin total zufällig wieder auf dieses Interview gestoßen. Dann hab ich in meinem Blog gekramt und bemerkt, dass ich es gar nicht verlinkt hatte. Total dämlich; vermutlich lag es daran, dass ich vor drei Jahren vor lauter Deadlines kaum noch aus den Augen schauen konnte. Sorry, liebe Nicole, aber ich hole das ja jetzt nach :-)

Also, denkt dran - das Interview ist alt. Bei allen Befragten hat sich sicher einiges verändert. Trotzdem lesenswert :-)

Wer Nicole nicht kennt: Sie ist ebenfalls Autorin, hat kürzlich die Erzählung Niemand veröffentlicht und führt seit 2002 Autoreninterviews für das Printmagazin phantastisch!

Das Lied von Eis und Feuer - Interview mit George R.R. Martin

Dennis Scheck im Gespräch mit Bestsellerautor George R.R. Martin, dem Schöpfer von Das Lied von Eis und Feuer, das als Game of Thrones verfilmt wurde.

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Ein interessantes Interview, wie ich finde. Es macht Appetit auf die Reihe, die ich bislang noch nicht gelesen habe, die allerdings schon seit einiger Zeit auf meiner To-Do-Liste steht. Außerdem habe ich mir George R.R. Martin ganz anders vorgestellt. Nicht ganz so seebärig-behäbig vielleicht ;-)
Sehr sympathisch übrigens, dass er sich wünscht, anstelle der sieben verschiedenen Reiche vielleicht doch lieber nur fünf gewählt zu haben. Es geht also allen Autoren irgendwann so. Aber das ist wohl menschlich.

Liebe Grüße

Grafik

writingwoman on air - Radio Teddy

FotoTelefoninterviewTeddy[20110211]

Am 24. Februar gehört die Stunde von 9:00 bis 11:00 Uhr auf Radio Teddy mir ganz allein, und zwar zum Thema WENN MAMA WIEDER ARBEITEN GEHT.

Donnerstag, 24. Februar 2011

Hier könnt ihr den Livestream hören.

Die Website zu Mama im Job

Vom Familienministerium: Perspektive Wiedereinstieg

Interessiert an weiteren Videos? Dann könnt ihr (kostenlos!) meinen YouTube-Kanal abonnieren.

Ein Jahr mit J.K. Rowling

Im Schreibwelt-Forum habe ich gelesen, dass das Porträt der Harry Potter Autorin kürzlich auf arte lief. Da ich es verpasst habe, habe ich ein wenig gegoogelt und den TV-Beitrag in drei Teilen auf youtube gefunden, damit ihr auch etwas davon habt:

Dienstag, 30. November 2010

Ich bin mal nebenan - beim Bücherwahnsinn

GrafikAlexandra vom Bücherwahnsinn hat vor einiger Zeit das Projekt Ich frage - Autoren antworten ins Leben gerufen. Dabei stellt sie immer drei Autoren dieselbe Frage und stellt die Antworten dazu online.

Samstag, 15. Mai 2010

Kürzlich hatte sie Arno Strobel, Nicole Rensmann und mir die Frage gestellt, ob schon einmal ein Buch von uns verfilmt wurde.

Die Antworten dazu findet ihr hier.

Videotipp für Fantasy-Fans

Drei der erfolgreichsten deutschen Fantasyautoren, setzten sich im ZDF bei "Volle Kanne" an den Frühstückstisch und beantworten Fragen des Moderators und der Zuschauer.

Dienstag, 24. November 2009

Heute Morgen konnte ich das Fantasy-Frühstück mit Tanja Heitmann, Markus Heitz und Kai Meyer leider nicht sehen, aber das ZDF ist erstaunlich schnell dabei, und hat die Sendung bereits ins Archiv gestellt.

Eine wirklich interessante Sendung, vor allem natürlich für Fans, aber auch für Autoren, die am Anfang ihres Schaffens stehen, weil auch Tipps gegeben werden. Man erfährt aber auch sehr viel zum Hintergrund der drei Fantasy-Stars.

Eine halbe Stunde informative Plauderei - es lohnt sich, sich die Zeit zu nehmen.

Ich liege jetzt an den Unis rum

Und zwar in Form eines vierseitigen Interviews im Karriereführer Ingenieure.

Mittwoch, 04. November 2009

Karriereführer für Ingenieure? Was hat writingwoman denn da zu suchen? Für diejenigen, die es nicht wissen: In meinem früheren Leben war ich Diplom-Ingenieuse für Stadt- und Regionalplanung - zumindest hängt so eine Dipl.-Urkunde bei mir an der Wand. Gearbeitet habe ich in dem Job nie, weil ich mit Abschluss des Studiums schon gut "bekindert" war, und es auch nicht wirklich meiner Vorstellung von einem erfülten Berufsleben entsprach. Ich war auf der Suche nach meinem Traumberuf.

Und weil man das auf meiner Homepage nachlesen kann, hat man mich vor einigen Wochen um ein Interview gebeten. Den Karriereführer gibt es für unterschiedliche Berufsbereiche und die Magazine liegen an den Universitäten und Hochschulen noch bis zum März 2010 aus.
Das Belegexemplar flatterte mir nun ins Haus:

(zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

Das Heft ist insgesamt sehr interessant und kann als Flashmagazin auch online gelesen werden.

Wladimir Kaminer

"Ich bin fest davon überzeugt, dass es, für einen der schreiben will, das wichtigste ist, sein Thema zu finden und einen Zugang zu diesem Thema."
Am Osterwochenende war Wladimir Kaminer in der Textmanufaktur in Leipzig. Ich auch.

Freitag, 17. April 2009

Dass das Seminar "Humor in der Literatur" über Ostern laufen würde, hatte ich zu spät bemerkt, und so durfte der Liebste diesmal zu Hause am Ostersonntagmorgen durch den Garten hoppeln, während ich mich in Leipzig befand.

Ich hatte Wladimir Kaminer zuvor noch nie live erlebt. Seine Sichtweise auf Literatur ist sehr erfrischend, und die Gedanken philosophisch. André Hille von der Textmanufaktur hat Wladimir Kaminer einige Fragen zu seinem Autorendasein gestellt.

Wladimir Kaminer liest auf seinen Lesungen übrigens immer neue Texte. Die alten könne man ja in seinen Büchern nachlesen. Solltet ihr die Gelegenheit haben, ihn auf einer Lesung zu erleben, lasst euch das also nicht entgehen.

Als er am Bahnhof aus meinem Auto stieg, wünschte er mir viel Erfolg. Ich ihm auch :-)

Link: Es war gar nicht komisch gemeint, aber alle lachten. Interview mit Wladimir Kaminer


Seite 1 von 2 Seiten insgesamt.  1 2 > 

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

 

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden,
als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial: Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis