ALBATROS [20101010]

Grafik Schönes Datum heute. Der 10.10.10. Da haben sicher wieder viele Leute geheiratet, aber darüber will ich ja gar nicht reden, sondern über meine heutige Arbeit am ALBATROS-Projekt.

Gestern waren liebe Freunde zu Besuch, die heute mittag wieder gefahren sind. Es war wie immer schön, aber danach war es hier sehr ruhig, weil auch aus meiner Familie außer dem eifrig (schul)arbeitenden Kind 2 alle ausgeflogen waren, Richtung Skatehalle bzw. Golfplatz.

So habe ich also wieder Recherche betrieben, mich ein wenig mit Kollegen über die Buchmesse ausgetauscht, einige Geistesblitze notiert und im Laufe der Zeit den Eindruck bekommen, dass ich platze, wenn ich nicht endlich weiter etwas zur Geschichte aufschreibe.

Nach dem Münster-Tatort habe ich mich also wieder an den Rechner gesetzt und in einem Rutsch fünf Seiten aus der Perspektive der Hauptperson geschrieben, wie sie sich mir vorstellt. Einfach so, damit ich sie kennenlerne. Ihren Namen kannte ich längst, aber das Aussehen hat sie mir heute offenbart. Und sie hat mir gesagt, dass mit ihr etwas nicht stimmt. ICH wusste auch das schon lange, aber sie hat sich nur immer gewundert, weshalb die Menschen so seltsam mit ihr umgingen. Doch nun weiß sie auch Bescheid. Auch über ihre Familienverhältnisse, die nämlich nicht ganz einfach sind. Mir wächst sie schon langsam ans Herz, aber da gibt es wohl noch jemanden, dem etwas an ihr liegt. Ich hoffe, die anderen erzählen mir auch ein bisschen mehr über sich und über sie.

Heute Morgen bin ich schon mit dem Gedanken an die Geschichte wach geworden, aber nun hat sich meine Hauptfigur selbst direkt in meinen Hirnwindungen festgesetzt. Der Punkt ist nah, wo ich kaum noch an etwas anderes denken kann, als an diese Geschichte und ihre Mitspieler. Deshalb schreibe ich so gene Exposés, weil es spannend und schön ist, wenn sich vieles entwickelt. Ich bin Herrin der Story, aber ich arbeite eng mit den Figuren zusammen, die mir ihre eigene Sichtweise schildern. Und da wir in einer Demokratie leben, bin ich auch gelegentlich willens, ihren Vorschlägen zu folgen.

Nun wird der Schreibprozess wieder magisch.

» » ALBATROS [20101012]

« « ALBATROS [20101008]



Kommentare:


Hallo,

ich wollte mich mal melden, auch wenn es mir schwer fällt, die einzelnen Blogeinträge zu kommentieren. Es ist spannend, fast “hautnah” am Entstehen einer Geschichte teilhaben zu können. Ich lese regelmäßig mit!

(Ist vielleicht schön für Sie zu wissen, dass es da draußen Leute gibt, die das Projekt mit Interesse verfolgen!)

Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg im Schreibprozess!
Leonie Walter

Leonie Walter  am  11. Oktober 2010



Liebe Leonie,

danke, ja, genau das ist es! Dann weiß ich, dass ich das alleshier nicht nur für mich aufschreibe.

Ich frage mich natürlich schon manchmal, ob es nicht langweilig ist, weil ich ja nichts Konkretes vom Inhalt verraten kann. Aber die Herangehensweise wird ja hoffentlich doch deutlich.

Auf jeden Fall freue ich mich über jeden, der daran teilhaben möchte.

Und danke für die gtuen Wünsche!

Petra  am  11. Oktober 2010




Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

Mein Profil auf Mastodon (literatur.social)
Bald 20 Jahre writingwomans Autorenblog. Seit 2002.
Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis