Einträge mit dem Tag: Grand Prix


Eurovision Song Contest 2010

Ich hab nicht live gebloggt, weil ich mit Livetwittern beschäftigt war. Ich habe es noch NIE erlebt, dass meine ganze Timeline nur ein einziges Thema hatte: #ESC

Samstag, 29. Mai 2010

NOCH ist es nicht entschieden, aber Lena ist derzeit auf Platz eins.

Das letzte Mal, das ich den ganzen (damals noch) Grand Prix verfolgt hatte, hat Deutschland gewonnen. Vielleicht ist das ja ein gutes Omen? ;-)

Ich drücke weiterhin die Daumen, auch wenn wir jetzt wieder weniger Punkte bekommen haben. Von Griechenland, ähem.

Mein ESC-Senf bei Twitter

Wie auch immer, es wre ein super Erfolg für Lena, selbst wenn es nicht der erste Platz wäre.

Jetzt wieder 12 Punkte von Dänemark. Es wird spannend :-)

Melde mich gleich wieder.

----

Lena ist so locker und freakig, ich glaube nicht, dass das gespielt ist. Ich hoffe, sie bleibt so, denn wenn DAS jetzt kein Grund ist völlig abzuheben, was eigentlich dann?

Es sieht nicht mehr so aus, als könnte sie das noch verlieren. Ich hoffe. Wieder 12 Punkte für Deutschland, diesmal aus Belgien.

Achja, und Raab, der kann sich darauf ja auch schon einen ... also, ist klar, was ich meine, gell? ;-)

-----

Ich finde es übrigens sehr schön, dass es nach der WM 2006 wieder was gibt, wo sich so viele gemeinsam freuen. Wird ja in Südafrika schwierig werden.

---

12 Punkte aus der Schweiz, 10 von Belgien. Das kann doch gar nicht mehr gefährlich werden, oder?

---

Huch schon 00:04? Also, Lena MeyerLandrut hat gewonnen und ich bin schuld, weil ich die ganze Zeit zugeschaut habe, wie damals, als Ein bisschen Frieden gewann.
Damals habe ich mit meinen Schulkameraden geschaut, das war auch sowas wie Live-Twittern *ggg*

YEEEAH!

Ist es blöd, dass ich mich über sowas so freue? Nee, oder? Ich weiß ja, dass ich damit nicht allein bin. So ein bisschen Freu-Flashmob muss einfach mal sein :-)))

Ist das nun nächstes Jahr in Berlin? Karten kaufen!

----

0:11 Uhr: Lena, herzlichen Glückwunsch!!! Bleib, wie du bist! Und Glückwunsch auch an Stefan Raab und das ganze Team.

Hihi der Alex Rybak ist ja raffiniert. Hat sich nen Kuss gelaut, der Kleene. Und Lena ist völlig fertig. "This ist not real!" Oh, doch.

---

00:18 Uhr, SIngen fällt ihr jetzt schwer. Ein bisschen wie betrunken sein ist das, gell?

"Ihr seid verrückt, ihr seid verrückt, oh mein Gott, ich dreh durch!" Jetz tkann sie auch kein Englsch mehr und "quatscht einfach nochmal'n bisschen" Göttlich!

So, Jungs von der Nationalmannschaft, jetzt will ich in Südafrika aber was sehen, was sich lohnt! Kann ja nicht sein, dass Lena das einzige Highlight im Jahr 2010 ist!

Empfehlung: Das Oslog

Beim Eurovision Song Contest, formerly known as Grand Prix Eurovision de la Chanson oder so, ist ja in diesem Jahr alles anders. Es gibt wieder eine Jury und "wir" (also Deutschland, beim Fußball und ESC ist es ja immer WIR) haben nach längerer Zeit mal wieder so etwas wie eine Chance auf vordere Plätze (nein, ich sag jetzt nicht Sieg, sonst sind wir nur enttäuscht, wenn es nicht klappt).

Freitag, 28. Mai 2010

Und weil alles so anderes ist, gibt es dazu in diesem Jahr auch ein wunderbares Blog, das ich euch längst schon mal vorstellen wollte: Das Oslog.

Stefan Niggemeier und Lukas Heinser vom BILDblog (für diejenigen, die es nicht wissen, das ist ein Watchblog, die schreiben nicht für die BILD) fabrizieren Hintergrundberichte und drehen Videos zum Eurovision Song Contest in Oslo.

Sehr niedlich heute das Interview mit Lena (und Hape Kerkeling):

Und jetzt muss ich mal gestehen, dass ich Unser Star für Oslo gar nicht gesehen habe. Aus dem einfachen Grund, dass in unserer Familie ein Castingshow-Streik ausgebrochen war, so nach dem Motto: Das jetzt AUCH noch? Och nööööö... Ich steh ja auf sowas, aber ich wollte mich hier nicht unbeliebt machen. Hatte nur kurz vor Schluss mal reingezappt und Lena ist mir direkt aufgefallen. Ich liebe diese Art zu singen und ganz besonders diesen leicht "dreckigen" Akzent. Außerdem bietet Lena Meyer-Landrut mit ihrer erfrischend unverkrampften Art echten Unterhaltungswert in der ansonsten doch ziemlich drögen deutschen Unterhaltungs-TV-Welt, die doch immer nur um sich selbst kreist.

Und noch was: Seit Stefan Raab auf den Kopf gefallen ist, kommt er nicht mehr so arrogant rüber. Ich finde, er ist menschenfreundlicher geworden. Ich meine das ernst, denn ich fand ihn vorher gelegentlich unerträglich und jetzt nicht mehr. Unbestritten war allerdings auch für mich schon immer, dass er ein prima Musiker ist und ein gutes Händchen für Hits hat.

Morgen ist es also so weit und bis dahin, konnt ihr noch eifrig im Oslog stöbern! Da erfahrt ihr zum Beispiel auch, wie die Wetten stehen.

Zur Einstimmung nochmal das fluffig-witzige Satellite zum Anschauen und Mitsummen:

Viel Spaß und verletzt eure Daumen nicht beim Drücken!

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

 

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden,
als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial: Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis