Stockholm

Eigentlich wollte ich ja gleich schreiben, wie schön das Stockholmwochenende mit meinem Liebsten war. Also das vorletzte, jetzt am WE waren wir ja mit Krankenhausaufenthalt beschäftigt. Eigentlich wollte ich schreiben, dass wir in der Wohnung eines schwedischen Kollegen meines Liebsten wohnen durften, während dieser bei seiner Freundin, einer -> schwedischen Sängerin nächtigte, eine süße Mischung aus Pippi Langstrumpf und Gothic Lolita. Die Sängerin, nicht der Kollege. Super Musik übrigens.
Ich wollte schreiben, wie cool die Stockholmer Clubs sind, v.a. der im Södra Theater in Södermalm, in dem sogar eine osteuropäische ältere Dame mit traditionellem Kopfputz aber untenrum mit feschen Pumps und Perlons einsam saß, bis sie plötzlich die Tanzfläche stürmte. Wollte vom faszinierenden Vasamuseum schreiben (nein, kein Knäckebrot, ein nach gerade mal 500 Metern Fahrt untergegangens Kriegsschiff), von den wunderbaren Inseln, auf denen die Stadt erbaut ist, vom Besuch bei der Stockholmer BAYER-Niederlassung, vom sagenhaften Ausblick vom Kaknästornet, von der emsigen Hektik in der Stockholmer Tunnelbana (U-Bahn), die freundlicherweise alle paar Minuten kommt, und sogar mich zum ÖPNV-Nutzer machen könnte, von Kaneelbullar, Gastfreundschaft und neuen netten Gesichtern (huhu Anina!) . Eigentlich wollte ich am nächsten Tag schon schreiben, wie schrecklich die SAS mir wehgetan hat, weil der Pilot beim Druckausgleich versagte (stellt euch vor, jemand steckt ein Messer in euer Gehirn und dreht es genüsslich herum, so im Stirnhöhlenberiech), und wie sauer wir waren, weil die Dödel unseren Rückflug gestrichen hatten, ohne uns davon zu informieren, dass die entsprechende Maschine schon eine Woche lang kaputt war.
Eigentlich. Aber ich bin nicht dazu gekommen. Dann tu ich das jetzt mal :-)

» » Wenn es “Knirsch” macht im Fuß…

« « Wenn es ‘Knack’ macht im Schienbein




Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

Mein Profil auf Mastodon (literatur.social)

Buy Me a Coffee at ko-fi.com
Mit einem Klick auf "Buy me a Coffee"
unterstützt du mein YA-Buchprojekt.

 

 
20 Jahre writingwomans Autorenblog. Seit 2.9.2002.
 
Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis