Moin, Moin :-)

Haaach *gähn* *streck*, das habe ich mir immer gewünscht: Am Wochenende beim Wachwerden nach Notebook greifen und im Halbschlaf sinnlos durch die Gegend zu surfen. Und dabei kuscheln. Dabei auch Geld auszugeben, war zwar nicht auf dem Plan, aber ich kann mich damit herausreden, dass der Kuschelbär zu meiner Linken mir - ebenfalls im Halbschlaf - diesen Auftrag erteilte *g*
Inzwischen hat sich die Anzahl der Kuschler deutlich erhöht, und ich verklicke mich dauernd, weil die alle so zappeln hier.
Das Wetter erweckt übrigens Frühjahrsputzgefühle (jaja, die anderen Frühlingsgefühle natürlich auch *g*). Jedenfalls habe ich gestern unser Schlafzimmer auf- und umgeräumt. Jetzt stehen die Schränke andersherum und - da schau an! - wir haben plötzlich sowas wie Platz ;-)
Nach dem "Ich bin drin"-Posting hat das Nirwana übrigens noch ein anderes gefressen, ich dem ich mitgeteilt hatte, wie die Lesung am Dienstag war. Nett war es :-) Wir haben zu dritt gelesen (zwei 'Mörderische Schwestern', formely known as 'Sisters in Crime' und ein Bruder), und für die musikalische Untermalung hatte 'Die Goldene Drei' gesorgt. Zwei Typen. Natürlich, denn wenn es drei gewesen wären, hätten sie ihren Namen ändern müssen, wie sie auf Nachfrage mitteilten. Und nein - Nr. drei ist NICHT der Dudelsack, der mit von der Partie war.
Unangenehm an dem Abend, war lediglich ein Ticket, das hinter dem Scheibenwischer klebte, als ich zum Auto zurück kam. Dabei war es der einzige Parkplatz weit und breit, wie gemacht für den kleinen Fiesta. Hübsch zwischen zwei riesigen Blumenkübeln. Vorsichtshalber hatte ich noch nach Parkverbotsschildern gesucht, aber keine gefunden. Und was stand auf dem Knöllchen? "Parken in verkehrsberuhigter Zone". Dabei hat das Auto doch auch ganz ruhig dort gestanden, wie all die anderen Autos vor und hinter den Blumenkübeln. Irgendwo waren rot-gelbe Streifen auf die Straße gepinselt, aber die waren a) im Dunkeln nicht zu sehen und b) hätten sie mich auch nicht davon abgehalten, diesen wunderbaren Blumenkübelplatz zu beparken, weil ich ja trotzdem nicht gewusst hätte, dass ich das nicht darf. War das in den Fahrschulen NACH meiner Führerscheinprüfung dran???
Also Leute Finger (u.v. a. Autos) weg von Blumenkübelparkplätzen in der Taborstraße. Nächstes Mal muss ich wohl mit dem Hubschrauber kommen, und den in der Luft parken.

» » Sportlicher Sonntag

« « Um es mal mit Boris zu sagen:



Kommentare:


Ein Parkverbot muß eindeutig und deutlich zu erkennen sein, z.B. durch ebensolche Beschilderung. Verkehrsbruhigter Bereich? das wäre die TB Nummer 142103, -04, -06, -07. Ist es eine Solche? Wenn es um einen Verkehrsberuhigten Bereich geht, dann MUSS er zu erkennen sein, auch im Dunkeln!

Falls dies nicht der Fall ist, lohnt es sich Rabatz zu machen. Ist der Bereich jedoch erkennbar, könnten Sie versuchen,Unbedingt Fernmündlich oder durch persönliche Vorsprache, um “Gnade vor Recht” zu bitten, weil es doch dunkel war, und Sie sich dort halt nicht auskannten, und überhaupt…

Wenn Sie schreiben und nicht zahlen, wird es sicher teurer!

——-

brunobrunetti  am  12. Februar 2007




Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

Mein Profil auf Mastodon (literatur.social)
Bald 20 Jahre writingwomans Autorenblog. Seit 2002.
Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis