Malkurs mit Andreas Mattern - Gedächtniskirche

Der heutige Maltag stand im Zeichen des Aquarius. Ich war am Ende jedenfalls nass bis auf die Knochen.

Diesmal haben wir die Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche gemalt.
Ich habe, wie in alten Zeiten, in der Müller-Breslau-Straße geparkt und bin im Tiergarten am Zoo vorbei über den Hardenbergplatz zum Treffpunkt gewandert. Am Hardenbergplatz habe ich den Neubau fotografiert, der dort entsteht, wo einst die "Skihütte" war:

Blick vom Hardenbergplatz auf den Neubau

Zum Malen haben wir uns auf dem Mittelstreifen am Tauentzien niedergelassen. Dort haben wir dann bemerkt, wie der o.g. Neubau die Sicht vom Tauentzien auf die Gedächtniskirche verschandelt:

Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche

Eine Sichtachse so negativ zu beeinflussen, ist in meinen Augen eine stadtplanerische Todsünde. Und ich darf das sagen, ich habe das schließlich mal gelernt.

Um das Ganze ein bisschen aufzuhübschen, habe ich die Kirche aud einem netteren Blickwinkel fotografiert, nämlich durch den Rankbogen mit der Schwarzäugigen Susanne (Thunbergia alata):

Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche durchs Rankgerüst fotografiert

Vor dieser Skulptur haben wir gesessen. Ich muss demnächst mal googlen, was und von wem das eigentlich sein soll. Oder weiß das jemand von euch?

Der Malkurs

Hier nochmal aus der 2. Etage von McDonalds:

Die Malgruppe

Mein erster Versuch sah so richtig scheiße aus. Jedenfalls war ich überhaupt nicht zufrieden damit:

Gedächtniskirche, mein 1. Versuch

Das Bild von Andreas Mattern gefiel mir natürlich sowieso besser:

Andreas Mattern

Großes Aquarell von Andreas Mattern"

Ich habe nochmal neu angefangen:

Gedächtniskirche - mein 2. Versuch

So sah es dann später aus:

Mein Aquarell bevor der Regen es endgültig versaut hat

Leider hat es dann so richtig angefangen zu schütten. Wir wollten uns eigentlich noch gegenüber vom Café Kranzler niederlassen und dort malen, aber auf dem Weg dorthin ging der Regen so richtig los. Wir beschlossen, den Maltag zu beenden, und ich bin ca. 20 Minuten bis zum Auto zurück gelaufen. Anschließend sah ich aus wie frisch geduscht und mein Bild so:

Verregnetes Aquarell

K4 schwört drauf, dass das Bild gerade deshalb cool aussieht. Und wenn man genau hinschaut, sieht man doch den Geist, der durchs Bild fegt, oder? ;-)

Vielleicht male ich ja irgendwann noch daran weiter.

» » Malkurs mit Andreas Mattern - Berliner Dom

« « Malkurs mit Andreas Mattern - Reichstag




Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

Mein Profil auf Mastodon (literatur.social)
Bald 20 Jahre writingwomans Autorenblog. Seit 2002.
Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis