Beamtenwahn

Formulare.
Du liebe Zeit, die kann ich bei der Steuer schon nicht leiden, aber da verstehe ich sie wenigstens weitestgehend.
Vor Wochen oder Monaten flatterten mir von der ehemaligen BfA so dumme Zettel ins Haus, wegen irgendwelcher Fehlzeiten. Die haben das umständlicher formuliert, aber ich habe das lieber schnell wieder vergesssen. Ich weiß nur, dass ich damals schon dachte, Himmel, wann ich studiert und bei Beamtens gejobbt habe, das wissen die doch selbst am besten, was nerven die mich damit. Ich vertüdel solche Sachen sowieso immer, weil es bei mir in die 'unwichtig und nervt' Hirnschublade kommt.
Heute Morgen ist mir das Zeuch hinterrücks wieder in die Hände gefallen, und ich dachte, nojo, füll ich das mal doch aus, für die Rente, die ich eh nicht kriege.
Ich hätte es lassen sollen. Der Sachbearbeiter, der das Ding vielleicht mal bekommen wird, wenn ich es nicht doch noch in die Tonne trete, wird seine helle Freude an meinen Kommentaren haben, genau wie ich meine Freude an den dusseligen Fragen hatte, die auch noch so formuliert waren, dass ich mich einfach weigere es zu verstehen. Manches hatte ich auch wirklich noch nicht gehört.
Dauernd stand was davon da, ob ich irgendwelche Zeiten zurückgelegt hätte. Strecken kann man zurücklegen, aber Zeiten? Die kann man nicht mal tieferlegen! Und ob ich auf einem Rheinschiff tätig gewesen wäre? Bin mal auf der Spree gepaddelt, oder wo das war, zählt das auch? Und ob ich von 1957 bis 1961 wehrpflichtig gewesen sei. Hallo, da war ich noch flüssig! Außerdem bün üch ein Weibschen, gell? Und wo ich am 18.5. 1990 gewohnt hätte. Wieso nicht am 17.3. 1992? Oder am St. Nimmerleinstag?
Menno, das kann einem echt die Laune verderben. Aber ich hab mir das mit den Kommentaren lustig gemacht. Bei Aktenzeichen hab ich 'XY ungelöst' hingeschrieben, schließlich hab ich kein Aktenzeichen von irgendwas. Ich habe auch druntergeschrieben, dass das das blödeste Formular sei, das mir je untergekommen wäre. Die haben alles in Ihrem Rechner, und ich soll mich an den ganzen Kram erinnern? Hallo? Komme mir keiner mit Datenschutz, erstens hält sich da ohnehin niemand dran und zweitens hab ich ja die Bescheinigungen damals genau von dem Verein bekommen, der mich jetzt danach fragt. Und ausgerechnet diese Zeiten sind jetzt angeblich ungeklärt. Meine Schlamperei ist MEINE Schlamperei, die mag ich, die lasse ich mir auch von niemandem nehmen, aber das ist eine BEHÖRDE. Da kann man ja wohl erwarten, dass sie den Mist ordentlich ablegen; schließlich werden sie - im Gegensatz zu mir - dafür bezahlt. Denn das mit der Rente, you know, siehe oben.
Hihi, what a crazy world…

» » *buddel*

« « Zurück aus Hamburg




Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

 

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden,
als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial: Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis