Jetzt hat sie mich wohl auch erwischt

Donnerstag, 31. März 2005

die Mitternachtskrankheit. Ich habe dieses Buch bisher nicht mal gelesen, aber offenbar ist das der Schritt, der einen von der Autorin zur Schriftstellerin macht. Schon wieder bin ich mitten in der Nacht aufgewacht (diesmal war es 3 Uhr), direkt aus einem Traum, in dem ich mich mit meinem widerspenstigen NIKOLAI-Plot herumgeschlagen habe. Ich war sofort hellwach und hielt es für sinnlos, krampfhaft Schäfchen zu zählen. An en Rechner konnte ich nicht, da er im selben Raum steht, und ich… weiterlesen

Recherche

Mittwoch, 30. März 2005

Ja, nun bin ich mittendrin in der Gliederung für den Krimi, den ich hier mal mit dem Arbeitstitel NIKOLAI belegen möchte, damit Ihr immer wisst, wozu die Infos gehören. Mir fehlen dafür einige Infos, daher war ich Ostermontag schonmal in Mitte. Die Frau, die in der Nikolaikirche ein schmiedeeisernes Gitter fotografiert hat, und den Neptunbrunnen am Alex einmal rundherum, und dabei jedesmal merkwürdige Blicke geerntet hat - das war übrigens ich *ggg*Und eben stelle ich fest, dass ich mit… weiterlesen

Alles auf Anfang!

Montag, 28. März 2005

Selten habe ich mich so über vergebliche Arbeit gefreut. Nun, vielleicht nicht vergeblich, aber zum falschen Zeitpunkt. Meine Plotterei für den VK-Krimi muss ich auf längere Zeit zurückstellen.Ich kann nämlich jetzt einen Krimi schreiben, von dem ich schon vorher weiß, dass er erscheint. Ein Auftrag! :-)) Ganz seriös! Bis Oktober! *vergrab und arbeite*Ich bin ganz happy, weil sich so langsam mein Weg dahin entwickelt, wie ich ihn mir immer vorgestellt habe! :-)))Mehr verrate ich noch… weiterlesen

Geplotted, gerüstet und geschrieben

Donnerstag, 24. März 2005

Hab heute um kurz nach 7 angefangen, als hier alles noch schlief (mit Ausnahme meine GöGa). Habe begonnen ein Gerüst für den VK-Krimi zu basteln, habe nochmal an mich selbst geschrieben, um mir über einige Plotelemente klarer zu werden. Und dann bin ich beim Krimi tatsächlich auch noch bis Seite 6 gekommen. Nun muss ich andere Dinge tun, aber in zwei Stunden so viel schaffen, das ist schön :-))

Harry Rowohlt wird 60

Mittwoch, 23. März 2005

Mitlachen!

Genug!

Mittwoch, 23. März 2005

Nach der ganzen Anna Lühse-Anneliese, bin ich genug erleuchtet und will eigentlich nur noch eines: Schreiben!Werde mich nun aber erst zum Waffelnbacken (ich weiß, das ist nicht NDR, aber ich mag die Getrenntschreibung nicht) zwei Etagen tiefer begeben. Leibliches Wohl mus ja auchs ein, und die Kinder lieben Waffeln ebenso wie ich. Fehlt eigentlich nur noch Schlagsahne mit Erdbeeren, aber die ess ich lieber, wenn die auch in Deutschland und in unserem Garten reif sind.Ich weiß auch nicht,… weiterlesen


Seite 1 von 5 Seiten insgesamt.  1 2 3 >  Letzte »

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

 

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden,
als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial: Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis