Kontaktet

Montag, 07. Februar 2005

Heute hab ich erst fleißig an meinem Konzept gearbeitet, bis sich dann telefonisch ein einstündiges Projektgespräch auf dem Kinderbuchsektor dazwischenklingelte (den Anruf hatte ich aber erwartet).
Dann hab ich noch ein Seminar gebucht und leider blieb keine Zeit (und keine Kreativität) mehr für ZWEI.
Ich muss mich noch mehr mit aktuellen Events beschäftigen, wie es scheint.
Jedenfalls habe ich brav gearbeitet *mir selbst über den Kopf streichel*

Die Wahrheit über die schriftstellerische Inspiration

Freitag, 04. Februar 2005

Endlich hat mal jemand anschaulich erklärt, wo die Ideen für einen Roman herkommen! ;-)
Danke Titus!

Brav

Freitag, 04. Februar 2005

war ich. Hab erst die kleine Auftragsarbeit erledigt und pünktlich (!) abgeliefert.

Noch zu tun in nächster Zeit:
- Endlich Sachbuchkonzept fertig überarbeiten / weitere Materialien sammeln
- Telefonat wegen didacta - Lesungsstory für die INFANTASTICA (um)schreiben / Lesungsablauf planen
- Buchrezis schreiben
- und natürlich an ZWEI weiterfeilen

Aber trotzdem ist auch das Wochenende in Sicht, und wenn man Familie hat, kann man sich da natürlich nicht völlig ausklinken (es sei denn, man hat… weiterlesen

Sehr lebendig

Donnerstag, 03. Februar 2005

ist das schon geworden. Heute habe ich noch ein paar Dinge eingefügt, die der Handlung noch mehr Atmosphäre einhauchen. In den beiden letzten Tagen war ich zu sehr abgelenkt, aber heute flutscht es wieder. Gleichzeitig sitzt mir mein Exposé und ein kleinerer Auftrag im Nacken. Aber ich jammer nich, ich bin ja froh wenn es läuft.
Immer wenn der Frühling kommt, kriechen die Auftraggeber aus ihren Löchern, das ist doch schön :-)))

So mancher Autor

Mittwoch, 02. Februar 2005

wünscht sich insgeheim nicht nur den Bestseller, sondern auch, dass er mit seinen Büchern die Welt verändert. Ins Reich der Fabel abgeschoben, habe ich mich dann sehr für meinen Kollegen Thomas Machowina gefreut:
Die Leiterin eines Mediencenters (Medienwerkstatt) in Potsdam, las sein bislang unveröffentlichtes Manuskript über die Beziehung eines Jungen zu einer Rollstuhlfahrerin, die in ebendiesem Medienzentrum Filme macht (wenn ich das gestern richtig verstanden habe). Die Leiterin rief… weiterlesen


Seite 3 von 3 Seiten insgesamt.  < 1 2 3

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

 

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden,
als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial: Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis