Einträge mit dem Tag: Graphic Novel


100 Tage für ein Drehbuch

Wer NaNoWriMo mochte, wird Script Frenzy lieben - und sei es, weil man dabei so viel dazulernen kann. Wer weder das eine noch das andere kennt, für den sei es kurz erklärt.

Donnerstag, 11. März 2010

NaNoWriMo, der National Novel Writing Month, hat es inzwischen zu einiger Bekanntheit unter schreibwütigen Menschen gebracht. Jedes Jahr am 1. November fällt der Startschuss: Bis zum 30.11. gilt es, 50.000 Wörter zu Papier zu bringen. Es gibt für diejenigen, die es schaffen, keine Preise - außer der Ehre, es geschafft zu haben. Man kann gegen Mitschreiber antreten, den täglichen Fortschritt mit Tools auf der Website dokumentieren und jede Menge Spaß haben. Aber es macht natürlich auch Arbeit.

Bei Script Frenzy, das es seit kurzer Zeit zusätzlich zum NaNoWriMo gibt, geht es nun nicht um Romane, sondern um Drehbücher (Film / TV), Theaterstücke, ja sogar Comis / Graphic Novels.

Das Ziel ist es, 100 Seiten in 30 Tagen zu schreiben. Man kann auch zwei Projekte daraus machen.
Die Teilnehmer schreiben vom 1. bis zum 30. April.

Ich kenne die Grundlagen des Drehbuchschreibens ganz gut, aber ihr denkt euch vielleicht, dass diese Writing Challenge für euch gar keinen Sinn ergibt, weil ihr nicht wisst, wie es funktioniert. Dafür ist diese Seite Gold wert, denn dort wird alles zum Handwerkszeug erklärt. Sogar, wie man das Script für einen Comic schreibt. Überhaupt ist Script Frenzy voll von Tipps zum (Drehbuch-) Schreiben.

Selbst wenn ihr niemals einen Film von eurem Drehbuch sehen werdet (was sehr wahrscheinlich ist, gerade in Deutschland), so ist gerade Drehbuchschreiben eine wunderbare Übung dafür, Plots möglichst anschaulich und spannend zu entwickeln und umzusetzen. In den USA atmen Babys Creative Writing ja schon mit der Muttermilch ein - im deutschsprachigen Raum sind wir dabei eher noch als Entwicklungsland zu betrachten. Daher möchte ich mit diesem Posting dazu beitragen, dass sie möglichst viele einmal näher mit diesem Wettbewerb beschäftigen - und vielleicht sogar teilnehmen. Zu verlieren gibt es nichts, aber viel zu gewinnen: Schreiberfahrung nämlich.

Und damit ihr nicht so ganz allein vor euch hinbrüten müsst, gibt es auch eine Schreibaufgabe für Kinder.

Wer schon beim NaNoWriMo partizipiert hat, kann sich mit diesen Nutzerdaten anmelden, alle anderen können sich kurz (for free!) registrieren. Ob ihr dann wirklich im April in die Tasten haut, könnt ihr ja noch überlegen, nachdem ihr euch alles Wissenswerte zum Thema Drehbuch auf der Seite angeeignet habt.

Neben dem eigentlichen Schreiben findet auch stets ein reger Austausch in den diversen Foren statt. Es geht dort Schreiben in den unterschiedlichen Genres, aber natürlich kann man auch just for fun dort mitquasseln.

Ich bin auch noch nicht sicher, ob ich im April die Zeit dafür finden werde, aber wer mich trotzdem als Writing Buddy hinzufügen möchte, hier ist mein Profil.

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

 

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden,
als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial: Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis