SCH wie SCHERING und schade

Der Aufschrei war groß, als aus dem traditionellen Berliner Pharma-Unternehmen SCHERING plötzlich BAYER SCHERING PHARMA wurde. Für viel Geld wurden Briefköpfe geändert und Schilder ausgetauscht. Morgen verschwindet der Name SCHERING endgültig aus dem Straßenbild. Wieder werden für viel Geld Briefköpfe geändert und Schilder ausgetauscht. Die Scheringianer trauern und fühlen sich verarscht.

SCHERING verschwindet :-(

» » Morning Glory

« « Theater!



Kommentare:


Die Stadt Gelsenkirchen hat vor Jahren einen ebensolchen Schwachsinn fabriziert. Irgendjemand hat gesagt Blau ist eine positive Farbe und Grün schreckt ab, also wurde alles in Blau gemacht, hat Millionen verschlungen. Der Witz dabei ist, die Stadtflagge ist grün-schwarz-weiß. Ob es darum mit Gelsenkirchen nicht vorwärts sondern rückwärts geht? Weil man sich nicht mehr zur Tradition bekennt?

Magdalene Szodruch  am  09. Januar 2011



Wie - hat Bayer Schering gekauft?

Oh.

Ja, irgendwann wird es eine große Weltfirma geben. ;-)))

(Im Bild steht übrigens 2010!)

Susi  am  19. Januar 2011



Ja, Susi, Bayer hat Schering 2006 gekauft, glaub ich. Also schon ein Weilchen her…

Peinlich, stimmt, 2010 ist natürlich Unsinn, wäh.
Ich habe es gleich mal geändert!
Danke für den Hinweis.

Petra  am  20. Januar 2011




Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

 

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden,
als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial: Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis