Komik in Magenta I

Seit Monaten bekomme ich keine Telefonrechnung mehr.
Das wäre ja hübsch, wenn ich auch nichts zahlen müsste, aber abgebucht wird trotzdem. Auch heute wieder. 166,- Euronen, und das finde ich nicht wirklich witzig, denn in diesem Bereich bewegt es sich fast jeden Monat. Ichhabe ja unseren Supertelefonierer im Verdacht, aber ohne Rechnung ist das alles ganz schlecht. Ich kann mich erinnern, dass ich irgendwann nach einen Einzelverbindungsnachweis verlangt hatte, weiß aber nicht mehr, ob dieser Zeitpunkt mit dem Ausbleiben jedweder Rechnung zusammenfiel.
Ich habe also vor einigen Wochen gemailt. Und nie eine Antwort erhalten. Heute habe ich es mit der Hotline versucht, obwohl ich ja dagegen allergisch bin. Keine Geduld meinerseits und pampige Schlampen, schlampige Pampen, am anderen Ende. Oder ist es höflich, wenn man als Servicemitarbeiter den Telefonhörer aufknallt, wenn ein Kunde etwas klarstellen möchte? Egal, Schnee von gestern.
0800 330 1000. Automatenstimme, die mir nach 'Wer-wird-Millionär'-Manier vier Auswahlmöglichkeiten gibt, von denen ich "Rechnung!" wähle. Automatenstimme fragt mich, ob es um den Anschluss geht, von dem aus ich anrufe. "Ja!"
"Alles klar. (das hat die Automatendame wirklich gesagt) Sie werden jetzt mit dem zuständigen Servicemitarbeiter verbunden." tut-tut-tut-tut-tut…. Ein deutliches Zeichen, dass man mich soeben aus der Leitung geschmissen hat.
Schön, kann ja mal passieren. Ich quatsche also wieder mit Madame automatique, bleibe diesmal auch in der Leitung, und darf mir eigens für die Telekom komponierte Fahrstuhlmusik anhören. Das sagt mir jedenfalls das "da-da-da-da-damm" nach jeder Schleife.
Kaum achtzehn Minuten später ist meine Geduld auch schon am Ende und mein Ohr heiß. Vermutlich haben die Telekomiker Leitungsbingo gespielt und darauf gewettet, welcher Ratsuchende zuerst aufgibt. Für heute hab ich genug von Magenta. Vielleicht ein andermal. Oder Snailmail? Klingt vielversprechender, dann müssen nämlich DIE MICH anrufen. Und dann lasse ich sie in der Leitung hängen, jawoll.

» » Gestern war Frühlingsanfang

« « Monströs



Kommentare:


Ich weiss nicht, ob’s bei den Telekomikern hilft (bin zur Zeit bei Kabel Deutschland und ziemlich zufrieden), aber bei vielen dieser automatischen Hotlines genügt es schon, laut und Vernehmlich “Fehler” oder “Berater” zu sagen, um sofort mit einem menschlichen Wesen verbunden zu werden.

ChrisK  am  21. März 2007



Danke für den Tipp; das könnte ich wirklich mal versuchen.

——-

petra.bauer  am  21. März 2007




Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

Mein Profil auf Mastodon (literatur.social)

Buy Me a Coffee at ko-fi.com
Mit einem Klick auf "Buy me a Coffee"
unterstützt du mein YA-Buchprojekt.

 

 
20 Jahre writingwomans Autorenblog. Seit 2.9.2002.
 
Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis