124 Seiten

Ich habe ungefähr drei Seiten geschrieben, habe aber die im Text integrierten diesbezüglichen Notizen gelöscht, die dort vorher noch standen. Habe auch weiter mit Storylines gearbeitet und strukturiere das Ganze nun so langsam durch. Es ist schon ein erhebendes Gefühl so langsam im Endspurt (der Rohfassung!) zu sein. Wenn ich damit fertig bin, drucke ich das erstmal aus, lasse es ein paar Tage liegen (dann kann ich mich nicht mehr so daran erinnern, was ich geschrieben habe *g*) und schmökere es dann mit Rotstift auf dem Sofa durch.
Übrigens hat es sich bewährt, dass ich beim Öffnen des Dokuments gleich ein paar Seiten tiefer scrolle, denn ich kann die ersten Sätze langsam echt nicht mehr sehen ;-) Das blockiert mich regelrecht, weil ich es schon soooo oft gelesen habe. Vielleicht auch ein Tipp für Euch!

» » Kampf

« « 123 Seiten!




Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

Mein Profil auf Mastodon (literatur.social)

Buy Me a Coffee at ko-fi.com
Mit einem Klick auf "Buy me a Coffee"
unterstützt du mein YA-Buchprojekt.

 

 
20 Jahre writingwomans Autorenblog. Seit 2.9.2002.
 
Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis