Wenn ich schonmal

rechtzeitig daran denke, die Urlaubspost lagern lassen zu wollen…
Brav habe ich mich durch das Postformular gequält, online, versteht sich.
Habe sechs Namen eingegeben, und alles, was sonst noch so gefragt war.
Jahrzehntelang war das Lagern der Urlaubspost gratis, aber umsonst war gestern, und ich hab ja auch nicth wirklich was dagegen 7,90 zu zahlen, das schaffe ich gerade noch.
Aber Pustekuchen! Ich schaffe es nicht! Nicht, weil ich es mir nicht leisten könnte, sondern weil man mich nicht lässt. Online bezahlen, na klar, aber das geht nur, wenn man Postbank-Kunde ist. Und die Brüder habe ich mir vor 20 Jahren schon vom Hals geschafft. Per Kreditkarte. Och nöi, ich brauch keine, komme überall (außer offensichtlich bei der Post) auch ohne klar.
Die Mastercard des Liebsten weilt zurzeit in San Francisco, und ich werde ihn nicht wecken um die erforderlichen Nummern zu erhalten, nein! Per Lastschrift. Gut, das ist fein. Dafür muss ich mich bei der Post registrieren lassen. Jaja, mach ich auch. Und dann? Erfahre ich, dass ich auf diese und jene Seite muss, dann ein .pdf ausdrucken, das ich - per Post bitte - der Post schicken soll, und schon nach mehreren Tagen oder Wochen oder Jahren bekomme ich dann Bescheid, ob und wann sie denn von meinem Konto was abbuchen dürfen oder nicht und wieso überhaupt.
Leute, ich habe INTERNET, damit mir solcher Mist erspart bleibt!!!
Die sprichwörtliche Servicewüste allüberall, auch im Internet, wie schade :-(

» » Platt

« « Guten Morgen!



Kommentare:


Naja, bei Ex-Behörden ist es noch nicht angekommen das es auch ganz anders geht. Aber dicker hätten sie das Neonschild “Holt euch ein Postbank-Konto” auch nicht aufhängen können. Mich fragen sie grade auch bei fast jedem Paket das ich abhole ob ich nicht vielleicht, oder nicht doch gerne ein Konto bei ihnen hätte.
Es fehlt vielleicht so ein kleiner Anstecker an der Jacke “Keine Thekengeschäfte” ;-)

Mela  am  28. Juni 2006



:-)

——-

petra.bauer  am  28. Juni 2006




Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

 

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden,
als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial: Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis