Nach dem Second-Life-Vortrag:

Eins habe ich bei meinem -> ersten besuchten Vortrag in Second Life gelernt: Wenn man in die reale Welt zurückkommt, ist die Körpertemperatur gestiegen und man merkt erst, wie anstrengend es war. Zumindest gilt dies für mich, die ich schon als Kind rote Wangen bekam, sobald ich mich auf etwas stark konzentrierte. Second Life vor der Nase, aufpassen, dass ich mit meinem Avatar nicht dauernd irgendwo gegen renne. Dann hängte SL sich zu Beginn des Vortrags auch noch auf. Skypecast auf den Ohren und vor der Schnute, denn ich konnte natürlich den Schnabel nicht halten und habe mitdiskutiert, was sonst ;-) Handschriftliche Notizen machen.
Nebenher noch SL-Chat und Skype-Chat mit verschiedenen Leuten. Damit war ich echt rundum beschäftigt.
Interessant, Leute die ich nur aus Blogs kenne (oder an denen ich unwissentlich auf der Criminale vorbeigelatscht bin *g*), in der virtuellen Baden-Württemberger Landeszentrale zu treffen.
Mehr dazu demnächst in der nächsten Printausgabe der Federwelt.

» » ‘Lange Kriminacht’ der Berliner ‘Mörderischen Schwestern’

« « Vortrag des Literaturcafés in Second Life




Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

Mein Profil auf Mastodon (literatur.social)

Buy Me a Coffee at ko-fi.com
Mit einem Klick auf "Buy me a Coffee"
unterstützt du mein YA-Buchprojekt.

 

 
20 Jahre writingwomans Autorenblog. Seit 2.9.2002.
 
Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis