Drehbuchseminar Fazit

Eine Woche lang war ich also beim Drehbuchseminar des -> ISFF und kann es uneingeschränkt empfehlen. Einige Vorkenntnisse waren bei mir ja durch die Lektüre zahlreicher Bücher bereits vorhanden, aber es ist nochmal etwas anderes, wenn mit praktischen Übungen und Analysen an den Stoff herangegangen wird. Viel Hintergrundwissen (z.B. auch zu Senderstrukturen und Formaten) wurde geliefert, wir haben einen Billy-Wilder-Film analysiert, sowie die Pilotfolge von Desperate Housewives, was ja eine meiner beiden derzeitigen Lieblingsserien ist (die andere ist Grey's Anatomy). Da trifft es sich gut, dass ich mir im November einen Dramedy-Kurs reinziehen werde ;-)
Weitere Übungen: Wir haben drei Szenen aus dem Berlin,Berlin - Drehbuch bekommen; Szene 4 und 5 sollten wir weiterschreiben. Unser Team (immer zwei) war am nächsten an den wirklichen Szenen dran :-) Vermutlich, weil ich die Serie fast komplett gesehen habe und die Charaktere von Lolle und Sven gut kannte.
Wir sollten ferner eine Idee finden, die wir zu einem Exposé-ähnlichen Gebilde ausarbeiten sollten und am nächsten Tag pitchen. Ein echtes Exposé war in der Kürze der Zeit nicht möglich. Mir blieb eigentlich genau eine Stunde, und zwar die Zeit, in der ich direkt nach Seminarende im 'Max und Moritz' saß und auf die 'Mörderischen Schwestern' wartete ;-) In der Zeit sprudelte meine Kreativität über (Elsässer Flammekuchen kauend *g*) und ich konnte am nächsten Tag eine ziemlich weit ausgearbeitete Idee für eine romantsiche Komödie präsentieren.
Die Seminarleiterin war der Ansicht: "Du sitzt auf dem Genre voll drauf." Fein. Ich mache auch keine halben Sachen.
Eine Woche lang täglich 9 Stunden konzentriertes Zuhören und konzentrierte Mitarbeit. Das kenne ich weder von der Schule noch vom Studium. Kein Wunder, schließlich haben mich beide Institutionen nicht wirklich interessiert.

» » Monday, Monday

« « Second Life Lesung via Skypecast verfolgen




Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

Mein Profil auf Mastodon (literatur.social)

Buy Me a Coffee at ko-fi.com
Mit einem Klick auf "Buy me a Coffee"
unterstützt du mein YA-Buchprojekt.

 

 
20 Jahre writingwomans Autorenblog. Seit 2.9.2002.
 
Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis