Happy Girl

Wir waren heute unterwegs, auf der Suche nach Schuhen für K4. Für mich versuche ich das wohl lieber nicht mehr. Siehe Begebenheit unterhalb des Fotos.

Happy Girl | Berlin, Hallen am Borsigturm | October 15th 2011

Schuhladen in Berlin-Tegel. K4 hat uns extra dorthin geschleift, weil sie dort Schuhe gesehen hatte, die sie unbedingt haben wollte.

K4: "Haben Sie die auch in 39?"

Erste Verkäuferin (VK1) schickt sich an nachschauen zu gehen, aber ich habe auch noch ein Paar für K4 entdeckt.

Ich: "Und davon bitte den Linken. Auch 39."

VK1 lässt erste Anzeichen von Überforderung erkennen.

Der Liebste hat ebenfalls einen Schuh entdeckt, der ihm gefällt. Einen. Er hält VK1 auf dem Weg in den Keller auf.

Liebster: "Dann können Sie davon den anderen bitte auch mitbringen."

VK1, einer Ohnmacht nah: "D... das macht aber meine Kollegin."
Ich: "Wir gehören eh alle zusammen. Und sie gehen doch ohnhin ins Lager."
VK1: "Aber das geht jetzt nicht."

Aha.

Ich zum Liebsten: "Oh, genau der Fall, in dem man ohne zu kaufen den Laden verlassen sollte."
Liebster: "Stimmt." Stellt Schuh ins Regal und geht vor den Laden.

Ich entdecke tollen Schuh für MICH und spreche VK2 an: "Oh, allerliebst! Den haben Sie nicht zufällig auch in großen Größen?"
VK2: "Welche Größe brauchen Sie denn?"
Ich: "Naja, eigentlich habe ich 43. Aber zur Not quetsche ich mich auch in 42."
VK2 schreit ungläubig auf und machte ein schnaubendes Geräusch, das höchst beleidigend wirkt und entfernt an sich Übergeben erinnert: "43? Nä!!!!!"

Pause.

VK2: "42 hätte ich vielleicht."
Ich: "Na, dann probiere ich die. Ich trage ja oft 42."
VK2: "Wenn die größer ausfallen."
Ich: "Nein. Ich trage dann zu kleine Schuhe. Weil man sich ja heute offenbar entschuldigen muss, wenn man große Füße hat. Die Schuhindustrie sollte sich langsam mal drauf einstellen. Ich habe eine Kollegin, die hat Größe 45. Und die ist keine Transe!"

VK2 guckt peinlich berüht und hilfesuchend andere Kunden an.: "Welche Schuhgröße haben Sie denn?"
Ich schalte den Modus Langsam reden für Begriffsstutzige ein: "Ähm.... 43? Aber die kriegt man so selten, da trage ich eben auch mal 42."

VK1 kommt mit vollkommen anderen Schuhen für K4 zurück. "Wir haben nur solche in 39."

VK2 macht keinerlei Anstalten nach den Schuhen zu schauen, die ICH haben wollte. Auch nicht in 42. Oder in 41.

K4 schaut enttäuscht die Schuhe an. Sie wollte so gerne die anderen und probiert die zwei anderen Paare gar nicht erst an.

VK3 taucht auf: "Kann ich Ihnen helfen?"

Ich: "Nein, danke, wir sind bedient."

Wir verlassen den Laden und verbringen den restlichen Nachmittag damit, nach Schuhen zu suchen, die K4 glücklich machen, aber nirgendwo finden wir ein Paar, das auch nur annähernd so aussieht, wie das im Schuhladen des Grauens. Dafür fährt der Weihnachtsmann auf einem Motorroller an uns vorbei und wir bekommen Sekt bei Leiser, weil die Kette 125jähriges Bestehen feiert.

Man kann auch ohne neue Schuhe glücklich sein.

» » Gardenstyle

« « Londonesk



Kommentare:


Gröhl! War das bei Leiser? Oder wo habt ihr es zuerst versucht?:-))

Barbara  am  16. Oktober 2011



Nein, bei Leiser waren sie supernett. Rest per DM ;-)

Petra  am  17. Oktober 2011




Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

 

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden,
als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial: Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis