Haaallooo Westkurve! - Haaallooo Ostkurve!

Versuche das mal jemand im Berliner Olympiastadion - da gäbe es definitiv keine Antwort, weil es niemand hören würde. Nicht so im putzig-kleinen Bremer Weserstadion. Da kann man sich prima zurufen und sich freuen.
Wie jetzt? Das hier ist doch kein Fußballblog! Aber macht nix, Autorinnen fahren durchaus auch mal mit der Familie zu einem UEFA-Cup-Spiel durch Deutschland. Bisschen Horizont erweitern. Aber das war nicht der Grund, sondern die Tatsache, dass unsere Große seit der WM Fan von Werder Bremen ist (wegen Miro Klose *g*). Irgendwann vor den Osterferien äußerte sie den Wunsch, sich Bremen mal anzusehen. Da wir dort alle noch nie waren, haben wir Großen heimlich geschaut, ob es noch Tickets für irgendein Werder-Spiel gab. Das Bundesligaspiel am Ostersonntag war ausverkauft, aber an jenem Tag ging gerade der Ticketverkauf für das UEFA-Cup-Rückspiel gegen AZ Alkmaar los. Nojo, sechs Tickets telefonisch geordert (*heul* jetzt sind wir arm, dabei waren drei noch ermäßigt!), Hotelzimmer gebucht, und nix gesagt, jedenfalls nicht von dem Spiel. Wir haben nur zu Ostern durchblicken lassen, dass wir Do./Fr. in Bremen sein würden, auf Wunsch einer einzelnen Dame.
Um 8:00 Uhr sind wir losgefahren und waren in dreieinhalb Stunden dort. Haben einen Stadtbummel gemacht - nettes Örtchen, aber sehr übersichtlich ;-) Nachdem wir am Weserstrand in der Sonne gechillt haben, sind wir zum Stadion gelaufen "damit wir es wenigstens mal sehen, wenn wir schon mal hier sind". Nachdem ich die Tickets abgeholt hatte ("Schade, ich dachte, wir würden vielleicht noch welche bekommen!"), sind wir zurück zum Auto gelaufen, weil da die warmen Klamotten drin waren. Das wussten die Kinder aber nicht. Als alle im Auto saßen, haben wir gesagt, dass wir zu Ostern was vergessen hätten. Da fingen alle schon an zu kichern, da die Gerüchte bereits Wellen geschlagen hatten. Wir haben es mit schmerzenden Füßen (und immer noch kaputtem Rücken, grr), dann noch zurück bis ins Stadion geschafft. Sitzplätze, prima! Von wegen…. Es haben alle vor uns gestanden, aber irgendwann war es egal, denn das Spiel war großartig. Wer es verfolgt hatte: Werder hat 4:1 gewonnen. Wir saßen genau neben dem Alkmaar Fanblock (abgesperrt), wo sie lange grölten, aber das verging den Fans dann irgendwann…
Es war ein tolles Spiel, und Klose hatte sogar noch über 1.000 Spielminuten ohne Tor gleich zwei geschossen. Vermutlich extra für unsere Große, die sich auch total freute.
Das erste Werder-Tor gab es übrigens mit Ansage: Ich wollte filmen und mein Liebster sagte: "Moment, ich sage dir, wann du filmen kannst." Kurz drauf: "Jetzt!" Ja, und dann hatte ich (und der gegnerische Torwart) das 1:0 im Kasten ;-)
Tags drauf, dann noch auf der Weser rumgeschippert und Sightseeing fortgeführt, bevor wir uns dann in den Hamburg-Stau stellten ;-)
Netter Ausflug, die Kinder waren happy, und ich brauche dringend neue Füße ;-)

» » Verliebt in San Francisco - es geht weiter!

« « For my english speaking visitors




Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

Mein Profil auf Mastodon (literatur.social)
Bald 20 Jahre writingwomans Autorenblog. Seit 2002.
Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis