Berlin-Krimi total: Petra A. Bauer und Horst Bosetzky bei ‘Koschwitz am Morgen’

Fünf Uhr dreißig: Der Wecker teilt mir gnadenlos mit, dass ich doch bitte die Hufe aus dem Bett zu schwingen habe, wolle ich nicht Gefahr laufen, im Berliner Berufsverkehr stecken zu bleiben und das Radiointerview beim Berliner Rundfunk zu verpassen. Siehe -> Stoppok: "Von dreißig Radiointerviews hast du zwanzig schon verpennt, und wunderst dich noch immer, dass dich kaum ne Sau hier kennt." (Aus dem Song: Na schön) *ggg*

Sieben Uhr zwanzig: Ich befinde mich mutterseelenallein im riesigen Parkhaus von "das Schloss", der Shoppingmall in Steglitz. Erwartet werde ich um sieben Uhr fünfzig …

Sieben Uhr vierzig: Ich begebe mich zum Aufzug:

Alles schön golden, so wie es sich für ein anständiges Schloss gehört ;-)
Der Berliner Rundfunk (auch rs2, KISS FM, etc.) ist im fünften Stock untergebracht.

Sieben Uhr zweiundvierzig: Ich stehe in der Medienetage:

Sieben Uhr dreiundvierzig: Ich bin drin.
Ich darf mir was zum Frühstück nehmen (zu Hause war es dafür viel zu früh), ich plausche mit den Rundfunkleuten und Praktikanten. Horst Bosetzky taucht auf, Thomas Koschwitz begrüßt uns. Es wird acht, es wird nach acht, aber endlich gehen wir ins Studio und Thomas Koschwitz gibt uns die Kopfhörer:

Acht Uhr sieben: Noch zwanzig Sekunden, dann sind wir auf Sendung.

Zwischendurch schau ich mich mal um:

Und noch ein Foto von Horst Bosetzky, dann sind wir schon wieder auf Sendung:

Acht Uhr fünfundzwanzig: Die Frage nach den Unterschieden in der Literatur früher und heute wird anders gestellt, als ich dachte. Es geht mehr um Inhaltliches: Ob Krimis heute gewalttätiger und blutrünstiger wären als früher, v.a. vor dem Hintergrund der steigenden Jugendgewalt. Da denke ich, dass es letztlich Geschmackssache ist. Sicher gibt es Autoren, bei denen mehr Gewalt vorkommt; andere interessiert das Psychogramm des Täters viel mehr. Es gibt viele Varianten.
Als die Frage angekündigt wurde, hatte ich vermutet, dass sie mehr auf generellen Unterschiede der Literatur und der Literaturszene damals und heute abzielt. Und da hat sich sicher vieles verändert, schon allein durch das Internet, das eine stärkere Vernetzung ermöglicht oder sogar erfordert, weil es ja auch die Konkurrenz vergrößert hat. Und dabei wollte ich eigentlich elegant auf die -> Berliner Sektion der Mörderischen Schwestern hinweisen. Schließlich hat mir eine von ihnen (huhu, Sybil Volks!) diesen Termin verschafft.
Naja, denke ich, das krieg ich im nächsten Abschnitt noch unter. Allerdings wusste ich nicht, dass unser Teil nicht bis neun Uhr, sondern bis acht Uhr dreißig geht… Schwupps, sind wir fertig. Auch für die Frage, wie man Jugendliche in dieser Zeit noch zum Lesen bringen kann, bleibt keine Zeit.
Draußen wartet schon einer der beiden nächsten Interviewkandidaten:

Na, erkannt? Horst Bosetzky begrüßt ihn mit den Worten: "Vielen Dank für die Sozialisation unserer Kinder!"
Ich kann mich dem anschließen, denn seine Stimme höre ich mindestens viermal (eher sechsmal) im Jahr mit "Wie schön, dass du geboren bist" und dann zu Weihnachten mit der "Winterkinder-CD" von der beim Plätzchenbacken natürlich "In der Weihnachtsbäckerei" läuft :-) Genau: Es ist natürlich Rolf Zuckowski! Und er hat seine Tochter Anuschka mitgebracht:

Es folgt eine nette Unterhaltung, Networking inbegriffen, aber nicht zu vergessen das Foto, das von jedem Interviewgast bei 'Koschwitz am Morgen gemacht wird, und das -> auf seiner Seite beim Berliner Rundfunk verewigt wird.

Und wenn ich den Mitschnitt habe, kann ich noch ein paar inhaltliche Worte verlieren. Ich konnte mir nämlich nicht wirklich viel merken ;-)

Ich danke allen Zuhörern, auch denen, die es zufällig gehört haben. Ich hab direkt danach ne SMS bekommen ;-)

» » Kopfzerbrechen

« « Radiointerview am Freitag von 8.00 bis 9.00 Uhr




Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden, als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik


Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

Grafik

MEIN TWITTER-BLOG:
Treffpunkt Twitter

Grafik



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis