Gekürzt und geschliffen

Mein Manuskript war drei Seiten zu lang.

Der Plot ist sehr dicht, es gibt wenig Exkurse, und so war es eine kleine Herausforderung, hier und da einige Worte und Halbsätze aus dem Krimimanuskript herauszustreichen. Aber am heutigen Sonntag habe ich auch das erledigt, noch einige Stellen verändert, und nun sollte ich das gute Stück wohl erst in Form einer Druckfahne wieder zu Gesicht bekommen. Und dann erfahre ich wohl hoffentlich auch den endgültigen Titel.

Derweil bin ich schon mit dem Langenscheidt-Fantasymanuskript zugange und mit der Textprobe für ein Exposé, das mir sehr am Herzen liegt.

Also kein Winterschlaf im Hause writingwoman, auch wenn das bei den Schneemassen eigentlich angesagt wäre.

Neues drüben bei der Bauerngartenfee: Gartenbeete zum Ausrollen Socken

» » Kreuzfahrt- und Piratenbuch im neuen Gewand

« « Und dann war es plötzlich vorbei




Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

 

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden,
als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial: Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis