All these nights in bars will somehow save my soul - Rob Lynch

Am Freitag (22.11.2013) war Rob Lynch als Support von Thees Uhlmann im Huxley's. Natürlich habe ich mein Ticket in erster Linie wegen des Ex-Frontmannes von Tomte gekauft, hatte mich aber im Vorfeld schon sehr auf die Vorband gefreut (was Premiere ist - normalerweise weiß ich meist nicht mal wer vorher spielt).

Sonntag, 24. November 2013

Das liegt u.a. daran, dass das neue Album von Rob Lynch bei Thees Uhlmanns Label Grand Hotel van Cleef erschien und Thees via Facebook im Vorfeld das offizielle Rob Lynch Video zu Broken Bones promotete:

Ich hab mich so-fort in diesen süß-dreckigen britischen Akzent verliebt (Rob Lynch stammt aus Lincolnshire, lebt aber mittlerweile in London), und - Mädels, gebt es zu - ein Schnuckel ist er ja auch. Überzeugend war aus seine Nachricht an die deutschen Fans (ich hab ihm hinterher gesagt,… weiterlesen

Meerschweinchen? Das zum Thema: “Nie wieder!”

Grafik"Nie wieder ein Haustier!" Ausnahmsweise waren der Liebste und ich uns da einig. Schon wegen spontaner Urlaubsfahrten, war das bislang nicht wirklich praktisch. Und ich kann mich noch sehr gut daran, erinnern, wie übel traurig die Kinder jedesmal beim Tod ihrer Meerschweinchen waren.

Sonntag, 17. November 2013

Als ich eben nochmal den Schweinenachruf auf Quieka las und die Zeichnung bei Ros(ett)is Tod, war die Verzweiflung meiner Mädels nochmal sehr präsent, und auch mein jüngerer Sohn war sehr traurig als Teddy starb. Nicht zu vergessen die Babyschweinchen, die zufällig bei uns geboren wurden, als die Schweinemutter zur Urlaubpflege hier war. Tick, Trick und Track waren extrem niedlich, aber eins starb ziemlich schnell und ratet, wer dem anderen beim Tierarzt bei eingeschläfert-werden… weiterlesen

Cool, cooler, Kool (Savas)

GrafikKool Savas, ist das nicht dieser Rapper? Was kommt denn jetzt? Irgendwelches Zeug reden, während im Hintergrund Musik läuft, das kann doch jeder. Außerdem nehmen diese Typen doch sowieso alle Drogen. Das habt ihr doch gedacht, gebt es zu. Denn ich gehe mal nicht davon aus, dass sich in meiner Leserschaft viele Deutschrap- oder Hip Hop-Fans befinden. Über die Inhalte kann man auch durchaus geteilter Meinung sein, aber darum soll es hier auch gar nicht gehen.

Montag, 04. November 2013

Bisschen Nachhilfe gefällig? Die "Musik im Hintergrund", das sind die Beats auf die gerappt wird und nicht umgekehrt. Und die Rapper reden auch nicht einfach irgendwas, die überlegen sich schon ziemlich genau, was sie auf die Beats rappen und wie. Denn was sich für ungeübte Ohren alles gleich anhört, hat seine ganz eigene Systematik. Es kommt ganz darauf an, auf welchem Takt man anfängt, ob und wo Pausen eingebaut werden, und auch, dass man überhaupt im Takt bleibt.

Probiert das mal… weiterlesen

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

 

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden,
als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial: Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik

 

Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

 

 

Grafik

 

MEIN TWITTER-BLOG: Treffpunkt Twitter

Grafik

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis