Einträge mit dem Tag: Liebe


Gratis Ebook! Drachenreigen von Kai Meyer

GrafikEben hatte ich eine Mail im Postfach, über die ich mich sehr gefreut habe: Kai Mayer dankt seinen Fans mit einem Gratis Ebook. Seine Kurzgeschichte Drachenreigen ist bis zum 29. Juli 2012 kostenlos auf Amazon erhältlich

Mittwoch, 25. Juli 2012

Kai Meyer über Drachenreigen:

Eine magische Kurzgeschichte über den Zauber frühen Verliebtseins, fantastisch und sanft erotisch:

Es ist die Nacht, in der sich die Drachen zu ihrem feurigen Paarungstanz am Himmel treffen. Die Nacht, in der ein Junge und ein Mädchen im Schein des Drachenfeuers ihre ersten eigenen Erfahrungen mit der Liebe machen ...

Das Ebook gibt es derzeit nur für den Kindle, aber wenn du keinen hast, macht das auch nichts, denn es gibt kostenlose Software zum Download, damit du alle Kindle-Ebooks auch auf anderen Geräten lesen kannst (PC, Mac, Smartphone, iPad ...). Das geht völlig problemlos. In diesem Artikel steht alles, was du dazu wissen musst.

Kai Meyer hat für das Drachenreigen-Ebook seine 2002 erschienene Geschichte “Komm, schweb mit mir, mein Amethyst” komplett überarbeitet. Die Länge beträgt etwa 17 Buchseiten. Nach der Gratisaktion wird das Ebook € 0,99 kosten.

Ich habe es natürlich sofort heruntergeladen, bin aber noch nicht dazu gekommen es zu lesen, weil ich es euch gleich weitersagen wollte :-)

DeLiA-Literaturpreis 2012 - Die Finalisten

Es ist Valentinstag und die Finalisten für den DeLia Literaturpreis 2012 stehen fest. Micaela Jary, Petra Schier, Sophia Farago und ich (Petra A. Bauer) haben uns durch 114 gültige Einsendungen gelesen und uns für folgende 12 Autorinnen und Autoren und deren Liebesromane für die Shortlist entschieden (in alphabetischer Reihenfolge):

Dienstag, 14. Februar 2012

Isabel Beto, Die Bucht des grünen Mondes, rororo
Elisabeth Büchle, Goldsommer, Gerth Medien
Susanne Falk, Das Wunder von Treviso, Kindler
Susanne Goga, Die Sprache der Schatten, Diana
Henrike Heiland, Für immer und ledig, Heyne
Kerstin Gier, Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner, Lübbe
Brigitte Kanitz, Immer Ärger mit Opa, Club Bertelsmann/Blanvalet
Jo Kramer, Der Mann danach, Knaur
Ricarda Martin, Das Lied der Lüge, Weltbild/Knaur
Verena Rabe, Der längste Tag in unserem Leben, Knaur
Andrea Reichart, Nenn mich Norbert, Mönnig
Eva Völler, Leg dich nicht mit Mutti an, Weltbild/Lübbe

Die Auswahl der Finalisten fiel uns sehr schwer, da die Qualität der Einsendungen außerordentlich hoch war. Ich möchte mich bei allen Teilnehmenden ganz herzlich für das Lesevergnügen bedanken.

Herzlichen Glückwunsch!

Grafik

 

 

 

 

Froh, dass du da bist

Gestern war wieder Bundesvison Song Contest. Das wunderschöne Lied Frankfurt Oder von Bosse feat. Anna Loos hat mich zu diesem Cartoon inspiriert:

Freitag, 30. September 2011

Manchmal will ich einfach nur auf den Arm

Tim Bendzko, der ja immerhin für Berlin antrat, mochte ich eigentlich auch, allerdings gefiel mir Nur noch kurz die Welt retten viel besser als das vorgetragene Wenn Worte meine Sprache wären.

Frankfurt Oder hat mich dagegen zu Tränen gerührt. Echt jetzt.

Videovorstellung der neuen Ausgabe von San Francisco Love Affair

SFLAneu_978-3-468-20888-1 Die Post war da, und zwar mit einem Stapel Belegexemplare der neuen Ausgabe meines ersten Mädchenromans. Schick sieht das Buch aus, gell? Ich mochte das alte Cover zwar auch, aber nun ist mehr Liebe und Fernweh drauf und weniger Lernen ;-)

Donnerstag, 27. Januar 2011

Und weil ein neues Buch so ein toller Anlass ist, habe ich bei meinem YouTube-Kanal gleich mal eine neue Playlist erstellt und ein Video gedreht, in dem ich eine Mini-Lesung für euch mache. Bin gespannt, wie es euch gefällt:

Wenn ihr mehr davon wollt, könnt ihr meinen YouTube-Kanal abonnieren *klick*

ACHTUNG: Unter allen Kanal-Abonnenten verlose ich drei Exemplare der Neu-Ausgabe von San Francisco Love Affair, und zwar sobald ich 150 Abonnenten habe! Abonnieren und in die Kommentare zu diesem Video schreiben: “Ich möchte das Buch!” Ich gleiche Abonnenten und Kommentare dann ab und werfe den Namen jedes kommentierenden (Neu)-Abonnenten in die Lostrommel

.

Ich freu mich!

CIMG1035

21. Dezember

Heiligabend naht und mein Bücherstapel ist ziemlich zusammengeschrumpft. Aber zum Glück habe ich mein Sommerbuch noch, das bei den arktischen Temperaturen ein wenig Wärme in unsere "Iglus" zaubern kann :-)

Dienstag, 21. Dezember 2010

Ich wurde schon ein paarmal nach bestimmten Büchern für den Kalender gefragt, die ich allerdings nicht mehr habe. Monika Felten hat es in ihrem Adventskalender auch schon erklärt: Wir verlosen die Belegexemplare, die wir von unseren Büchern vom Verlag erhalten. Und wenn die alle sind, können sie natürlich nicht mehr in den Lostopf kommen. Von manchen besitzen wir viele Exemplare, von manchen wenige (von der türkischen Lizenzausgabe habe ich z.B. genau ein Exemplar bekommen, und das bleibt natürlich bei mir *g*). Allerdings gibt es bei neuen Auflagen auch neue Belege. So wird im nächsten Jahr auch wieder San Francisco Love Affair hinter den Türchen zu finden sein, weil davon ja im Januar eine völlig neue Ausgabe erscheint. Und dann wird es eng bei mir.

Ich habe nämlich ein “Ego-Regal”, in dem meine ganzen Bücher stehen, mit dem Cover nach vorne (die noch vorhandenen Belege stehen jeweils dahinter). Ich mache das einfach, weil ich mich darüber freue, was von mir alles schon erschienen ist. Und ich finde, ich kann stolz darauf sein. Inzwischen ist das Regal allerdings voll. Und wir haben wenig Platz. Deshalb erbitte ich von euch kreative Ideen, wie ich die Bücher künftig präsentieren kann. Die dürfen ruhig auch verrückt sein :-) Jedenfalls ist das die Aufgabe für heute. Ich bin gespannt!

Update:

Ich habe wunderbare Vorschläge erhalten, die von Präsentation in digitalen Bilderrahmen über Büchermobiles und schwarze Kästen mit Neonbeleuchtung bis hin zu Covern in Bilderrahmen oder im Schaufenster reichten. Super Ideen, die zum Teil dann allerdings doh den einen oder anderen Anbau benötigen würden ;-) Leider haben wir nämlich viele Wände schon rausgerissen um diesem Schuhkarton-Gefühl im Häuschen zu entrinnen, der Rest ist mit Bilden oder Möbeln voll. Ich sollte wohl unsere Einrichtung dezimieren ;-)

Vielen Dank an euch alle!

Gewonnen hat

Heike Gerenkamp

Herzlichen Glückwunsch!

MidsummerLove2009

Neue Ausgabe Mädchenroman

Mein allererster zweisprachiger Mädchenroman San Francisco Love Affair - Verliebt in San Francisco erlebt einen Relaunch in schickem Gewand.

Sonntag, 19. Dezember 2010

2007 und somit modemäßig ein wenig in die Jahre gekommen, erhielt das Buch ein anderes Format und ein nagelneues Cover:

SFLAneu_978-3-468-20888-1

Erhältlich ab Januar 2011.

4. Dezember

Tag vier des Weihnachtscountdowns. Gestern konntet ihr meinen Krimi-Erstling gewinnen: Wer zuletzt lacht, lebt noch.

Samstag, 04. Dezember 2010

Auch diesmal gab es wieder eine kreative Aufgabe, weil ich keine Lust hatte, den Ich-nehme-alles-kommt-egal-was-Einsammlern Vorschub zu leisten.

In unsäglichen Gewinnspielforen, postet einer die Lösungen aus allen möglichen Adventskalendern und alle anderen Einsammler schauen sich den Kalender gar nicht mehr an, sondern senden nur noch eine copy & paste-Mail. Besonders peinlich, wenn der einzige Rätsler keine Ahnung hat und ein falsches Lösungswort wählt, wie es bei mir kürzlich geschah. Gut zu erkennen an zig gleichlautenden Fehleinsendungen. Tja. Das kommt davon.

Wer meine Bücher gewinnen will, soll sie auch wirklich (kennenlernen) wollen. Bei eBay verticken kann ich sie nämlich selber, wenn ich das wollte. Übrigens: In diesen Foren werden zum Teil gehässige Kommentare dazu gemacht, dass es “richtig in Arbeit ausartet, all die Adventskalender abzuklappern”. Und man macht sich darüber lustig, dass viele Betreiber von Adventskalendern aus den Vorjahren, in diesem Jahr keinen mehr anbieten. Ja, warum wohl? Abgesehen von den Kosten, benötigt man auch viel Zeit. Alleine das Zahlenbild zusammenzupuzzeln hat Stunden gedauert. Die Fragen muss ich mir ausdenken, die Einsender in Tabellen eintragen, ausdrucken, der Glücksfee übergeben, auslosen lassen, Gewinn signieren, verpacken, zur Post bringen…. In der Adventszeit komme ich nicht wirklich zum Schreiben oder gar Plätzchen backen für die Familie.

Wir Autoren tun das einerseits, weil wir zu Weihnachten Lesern eine Freude machen möchten. Aber wir möchten bei all der Arbeit auch, dass die Leute uns und unsere Bücher kennenlernen, weil sie neugierig auf das sind, was wir geschrieben haben. Wir möchten keine lästige “Station” sein, die es “auch noch abzuklappern” gilt, damit irgendwelche Schmarotzer hinterher sagen können: “Ich hab bei 100 Adventskalendern 78 Preise gewonnen!” (ja, es gibt tatsächlich Leute, die machen jeden Tag bei 100 und mehr mit)  Für den Keller, für den Müll, für den Flohmarkt, für ebay, was weiß ich.

Also, diesen “Sammlern” habt ihr es zu verdanken, dass ich meine Aufgaben inzwischen umfangreicher gestalte. Aber, wie ich erfahren durfte, freuen sich etliche Mitspieler darüber, weil sie mit einem mal Lust zum Schreiben bekommen haben, was ich natürlich sehr schön finde.

Gestern hatte ich mir gewünscht, dass ihr folgenden Dialog aus meinem Krimi,

mit mindestens 40 Wörtern

(nicht Zeichen!) weiterführt. Nicht, was wirklich an der Stelle im Buch steht war entscheidend, sondern was ihr draus gemacht habt:

Robina Bernhardt wollte wutschnaubend davonstürmen. Dann besann sie sich eines Besseren.
“Sie kommen jetzt beide mit zur Befragung aufs Präsidium. Und mir ist scheißegal, was Schramm dazu sagt.”
Als sie voranging, hörte sie hinter sich Karsten Obelhoff, der auf Amelie Goldbach einredete.
“Schatz, die kriegt sich schon wieder ein. Und das wird noch ein Nachspiel haben. Die wissen wohl nicht, ...

Und ab hier wart ihr gefragt :-)

Ich danke allen Mitspielern! Es sind wieder tolle Einsendungen angekommen, die ich im zweiten Teil dieses Blogpostings veröffentlicht habe.

Um gerecht zu sein, habe ich das Los entscheiden lassen, aber ich habe sehr oft lachen müssen und freue mich wirklich darüber, dass euch das Bearbeiten der Aufgaben offenbar Spaß macht!

Das Buch hat

Silke Köcher

gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!
WZLLN_aktuell

weiterlesen

3. Dezember

Nun waren wir in writingwomans Adventskalender schon beim dritten Türchen angelangt. Heute entführte ich euch mit Midsummer Love - Mittsommerliebe nach Schweden. Das (selbstverständlich signierte) Buch konntet ihr auch gewinnen.

Freitag, 03. Dezember 2010

Dazu wollte ich von euch wenigstens vier Zeilen lesen. Thema war:

Unverheiratete schwedische Mädchen legen in der Nacht vor Midsommar sieben verschiedene Blumen unter ihr Kopfkissen, um von dem Mann zu träumen, den sie später heiraten werden.

Welche sieben Dinge legt ihr heute Nacht unter euer Kopfkissen? Wie sieht euer Traum dazu aus?

MidsummerLove2009

Es kamen lauter wunderbare Beiträge an, die ihr im zweiten Teil des Eintrags (unter “weiter”) nachlesen könnt.

Aber es konnte nur einen Sieger geben, und die Gewinnerin heißt

Andrea Wladasch


Übrigens: Auch meine Kollegin, die Fantasy-Autorin Monika Felten, hat einen wunderhübschen Adventskalender, bei dem es ihre Bücher (und zwei Gastbücher) zu gewinnen gibt.

Und hier einige eurer sieben Gegenstände und Träume (kein Ranking, ich fand alle super und hoffe, ich habe niemanden vergessen, der gerne hier auftauchen wollte):

weiterlesen
Seite 1 von 2 Seiten insgesamt.  1 2 > 

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden, als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik


Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

Grafik

MEIN TWITTER-BLOG:
Treffpunkt Twitter

Grafik



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis