Einträge mit dem Tag: Jahreswechsel


Schreddern macht Laune :-)

Welche eurer guten Vorsätze für 2012 habt ihr denn schon umgesetzt oder bereits über den Haufen geworfen? Es ist noch nicht zu spät. Immer dran denken: um Gewohnheiten zu ändern, müssen im Gehirn neue "Trampelpfade" angelegt werden. Mindestens drei Monate lang muss man konsequent täglich das tun, was man sich vorgenommen hat, bis es zur neuen Routine wird.

Donnerstag, 05. Januar 2012

Ich glaube, es gibt kaum jemanden, der den Jahreswechsel nicht dazu nutzt, um gute Vorsätze zu fassen. Eigentlich ist es Quatsch - man könnte jederzeit damit beginnen, etwas an seinen unliebsamen Verhaltensweisen zu ändern oder neue Projekte starten. Doch offenbar hat die Zeit zwischen den Jahren etwas Magisches. Zumindest hat man meist mehr Zeit sich über das Leben Gedanken zu machen. Und auch diejenigen, die sagen: “Ich habe keine Vorsätze gefasst!” haben insgeheim doch irgendwas im Hinterkopf, wenn vielleicht auch nur unbewusst.

Reduce to the max!

Schreddern macht Laune :-)

Das war mein einziges Motto im letzten Jahr, und es war leider zu wenig konkret. Das ist leider auch eine Unsitte, bei den Vorsätzen: Die meisten werden zu schwammig formuliert, was es leichter macht, sie nach kurzer Zeit zu ignorieren.

In diesem Jahr habe ich das Reduzieren-Wollen vor allem auf den Papierkram ausgerichtet, sprich: Ich mache mich auf den Weg in ein möglichst papierarmes Leben. Hier haben sich im Laufe der Jahrzehnte so viele Unterlagen angesammelt, dass es langsam zum Platzproblem wird.


Dank iPad finde ich es jetzt auch nicht mehr so unbequem, den Kram am Bildschirm zu suchen und zu lesen. Das hatte mich nämlich vorher von der Idee des papierlosen Büros immer abgehalten. Welche Tools ich zum Digitalisieren und Verwalten benutze, werde ich an anderer Stelle berichten, weil ich das noch ein bisschen aufbereiten möchte. Auf jeden Fall liebe ich den Sound meines Schredders :-) Papierkram entsorgen ist so befreiend, und das Schnurren des Aktenvernichters ist jedesmal ein Erfolgsgeräusch.

Natürlich will ich auch den Weihnachtsspeck wieder loswerden :-)

 

Und sonst?

Einen anderen Vorsatz habe ich direkt wieder über den Haufen geworfen: Mehr Bewegung. Dazu bin ich nämlich beruflich zu sehr mit einem Web-Projekt beschäftigt, das auch auf meiner Vorsatzliste steht, und das längst überfällig war. Ich habe schon zwischen den Jahren Material gesammelt und inzwischen begonnen Content zu schreiben, denn die Zeiten, in denen wir ein Blog mit einem einzigen Posting gestartet haben, weil wir es gar nicht abwarten konnten, sind ja nun wohl vorbei. Aus dem Alter bin ich raus ;-)

Auf jeden Fall ist es ein Herzensprojekt, weil es alles vereint, was ich gerne mache. Während der Materialsammlung bin ich über verschiedene Dinge gestolpert, die eine Kreativexplosion bei mir ausgelöst haben, die mit der Frage endete, wieso ich das nicht längst getan habe. So ist aus dem geplanten Projekt ein noch viel tolleres (und auch umfangreicheres) Vorhaben geworden. Aber in diesem Jahr ist nix mit nur vorhaben - ich ziehe das durch.

Wer direkt erfahren möchte, wann es so weit ist und um was es sich handelt, den lade ich herzlich ein, meinen Newsletter zu abonnieren.

TV-Tipp

Dieser TV-Tipp zum Thema kam kürzlich über den Texttreff herein:

Quarks & Co” - mit dem Thema “Gute Vorsätze - die Wissenschaft vom inneren Schweinehund. Am Dienstag, 10. Januar 21:00 Uhr im WDR (Wiederholung Samstag, 14. Januar 2012, 12:05 Uhr).

Und ihr so?

Was habt ihr euch für 2012 vorgenommen und welche Vorsätze habt ihr direkt am 2. Januar wieder über den Haufen geworfen?


Das könnte euch auch interessieren:

Guten Rutsch und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2009 für alle!

Die letzten zwei Stunden des Jahres 2008 brechen an. Das Jahr war nicht himmelhochjauchzend, aber auch nicht zu Tode betrübt, jedenfalls nicht aus unserer Sicht, aber es gab schlimere Jahre und es gab schon bessere.

Mittwoch, 31. Dezember 2008

Durchwachsen halt. Und immerhin schlecht genug, als dass ich zum ersten Mal seit vielen Jahren bewusst wieder gute Vorsätze fasse.
Mir gehen verschiedene Dinge so auf den Zeiger, dass ich was ändern MUSS. Dass zufällig auch ein neues Jahr anfängt ist dabei eigentlch eher nebensächlich. Ist auch nix Weltbewegendes, aber mir ist es wichtig, und deshalb mach ich das auch.

Familytechnisch darf alles gerne so bleiben, uns geht es gut und wir haben viel vor, auf das wir uns in 2009 freuen.

So, und jetzt mach ich die Kiste aus.

Wir sehen uns im nächsten Jahr!

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden, als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik


Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

Grafik

MEIN TWITTER-BLOG:
Treffpunkt Twitter

Grafik



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis