Einträge mit dem Tag: Garten


Und noch mehr Blog-Gewichtel

Grafik Beim Blogwichteln im Texttreff sind heute zwei Beiträge erschienen, die direkt mich betreffen. Alle weiteren neuen Postings könnt ihr im Texttreff-Blog nachlesen.

Freitag, 09. Dezember 2011

Nebenan in meinem Bauerngartenfee-Blog ist Textine Heide Liebmann zu Gast, die sehr gelacht hat, dass ausgerechnet sie ein Gartenblog bewichteln soll. Aber immerhin war sie Gärtnerin für einen Sommer.

Mein eigener erster Gastbeitrag ist heute im Textsektor-Blog von Julia Dombrowski erschienen. Zum Thema virtuelles Netzwerken habe ich nicht nur aus meinem Autorennähkästchen geplaudert, sondern auch einen neuen PABBLES-Cartoon gezeichnet:

PabblesNetzwerken_fertig

Willkommen bei mir auf YouTube!

Wie ihr vielleicht wisst, habe ich ja schon 2008 begonnen, Videos für YouTube zu drehen. Einige Gartenvideos als Bauerngartenfee und ein bisschen was in Sachen Bücher. Jetzt fiel mir auf, dass ich noch gar kein Willkommensvideo hatte, und so habe ich mich und meinen Kanal ein bisschen vorgestellt. Und wenn der magentafarbene Gott mir endlich das für den 1.2. versprochene schnelle WLAN spendiert, dann gibt es auch demnächst ein Büchervideo, das bereits fertig gedreht und geschnitten ist und nur noch wartet. Denn 17 Stunden Upload für ein 5-Miuten-Video war schon ganz schön krass...

Freitag, 11. Februar 2011

Ich werde euch auch weiterhin mitnehmen, wenn ich unterwegs bin, es wird Interviews geben, natürlich noch mehr Videotutorials, etc.

Wenn ihr Videowünsche habt oder Fragen, die ich mit einem Video beantworten soll, schreibt mir das doch bitte bei YouTube in die Kommentare unter dem Video. Man kann dort auch einen Account haben ohne selbst Videos hochzuladen.

Ich freue mich, wenn ihr dort vorbeischaut!

17. Dezember

Hinter dem 17. Türchen hat sich Liebe versteckt, Liebe über den Dächern von New York ... Daher verlose ich heute ein Exemplar meines Mädchenromans A Heart in New York - Ein Herz in New York.

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Im Buch kommen Dachgärten vor. Etwas, das ich sowieso schon toll finde, auf Hochhäusern aber noch cooler.

Erzählt mir doch mit mindestens 40 Wörtern eine kurze Geschichte mit drei Pflanzen, die ihr auf einem Hochhausdachgarten anpflanzen würdet. Vielleicht gibt es die Pflanzen ja noch gar nicht…?

Die heutige Gewinnerin heißt

Franziska Eickhoff

Herzlichen Glückwunsch!

AHeartInNewYork2009

Drüben bei der Bauerngartenfee - Erste Maihälfte

Für alle, die Gartenarbeit lieben, habe ich ja noch ein anderes Blog. Und das war im Mai bisher dort los:

Mittwoch, 19. Mai 2010

Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf’m Sonnendeck

Mein Portal wächst und wächst: Und weil gestern kalendarischer Frühlingsanfang war, präsentiere ich nun offiziell und voller Stolz mein Video-Gartenblog, das wiederum Carola so wunderschön gestaltet (und technisiert) hat:

Samstag, 21. März 2009

Da ich ja auch andere Dinge zu erledigen hatte, enthält das Blog bisher nur zwei Videos; daneben aber eine Fülle von weiteren Beiträgen rund um biologisches Gärtnern und “grüne Themen”, wie z.B. Nachhaltigkeit / Recycling, und vieles mehr.

Dieser Teil des Portals entspringt meiner tiefen Sehnsucht nach allem, was wächst und grün ist. Nach diesem schmuddeligen, langen Winter war dieses Projekt einfach überfällig. Was Pflanzen für mich im Leben bedeuten, erkläre ich drüben auch.

Dass biologisches Gärtnern, und hier gerade der Bauerngarten / Gemüsegarten einen Aufschwung durch die Wirtschaftskrise erfährt, war mir nicht bewusst, als ich die ersten Videos drehte. Doch je mehr ich mich mit den Themen beschäftigte, umso mehr fand ich vor allem in US-Blogs eine deutliche Trendwende. Die Menschen sehnen sich nach Renaturalisierung und träumen gleichzeitig von wirtschaftlicher Unabhängigkeit, die sie zum Teil durch Selbstversorgung in kleinerem oder größerem Stil erreichen möchten.

Säen, Aufziehen und Ernten von Gemüse ist da erst der Anfang. Die beinahe vergessenen Methoden zur Haltbarmachung von Obst, Gemüse und Kräutern kommen wieder zu Ehren. Alte Sorten werden erhalten, die Local-Food-Bewegung ist im Aufschwung. Weshalb sollte man die Nahrungsmittel durch die halbe Welt schicken, wenn man Fleisch und andere Produkte aus der Region kaufen oder eben selbst produzieren kann?

Wolle selbst spinnen, am besten direkt vom eigenen Angorakaninchen oder der Katze (ja, es gibt auch Katzenhaarpullis – das dürfte so manchem Katzenallergiker die Kehle zuschnüren *g*), Seife und Kosmetik selbst herstellen, Gemüse auf dem Balkon ziehen, Guerilla-Gardening, erneuerbare Energien nutzen – das alles klingt bekannt, doch es ist weniger 80er-Jahre-mäßig als man vermuten mag. Die Menschen besinnen sich wieder auf traditionelle Werte (beispielsweise werden auch beinahe ausgestorbene Sprachen wie Okzitane, Katalanisch, Baskisch wieder gepflegt), wirken dabei aber nicht so rückständig und spinnert, wie noch vor zwanzig oder dreißig Jahren.

Thinking Green bewegt sich in Richtung Mainstream – und das ist auch gut so!

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden, als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik


Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

Grafik

MEIN TWITTER-BLOG:
Treffpunkt Twitter

Grafik



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis