Einträge mit dem Tag: Fotos


Petra mit elf Jahren

Damit meine Aktion Social Media zurück in die Blogs tragen, kein Lippenbekenntnis bleibt, blogge ich ja inzwischen öfter Dinge, die ich sonst getwittert oder auf Facebook eingestellt hätte. Manche Dinge sammle ich aber auch auf meinen Social Media Accounts ein und halte sie hier im Blog für die Ewigkeit fest. Wie z.B. diese kleine Anekdote von gestern, als ich mit den Kindern uralte Fotoalben ansah und Kind vier feststellte, ich sei ja früher nicht so wirklich fotogen gewesen:

Dienstag, 29. Januar 2013

Grafik

Und das war das Foto, das den Anstoß zu dieser Äußerung gab:

Petra 11 Jahre alt

Ich war damals elf Jahre alt und hielt meinen fünf Monate alten Cousin im Arm, der heute locker über zwei Meter misst ;-)

Stimmt schon, ich sehe ziemlich krank aus, was daran liegen mag, dass ich mich in der Kindheit mit einer chronischen Krankheit herumgeplagt habe. Viel schlimmer finde ich das bescheuerte Tuch um meinen Hals, aber meine Mom stand darauf mir seltsame Klamotten anzuziehen. Damals war mir das noch wurscht, aber zwei Jahre später fing ich an mich zu wehren ;-)

Über dieses Foto haben sich die Kinder aber gefreut:

Petra 2 Jahre alt

Liebe Grüße

Grafik

Friederike - Berlin, Tauentzienstraße

Dienstag, 15. Mai 2012

RiekeTauentziehn500

Foto: Petra A. Bauer | Jacke: Primark (London), Schuhe: Intersport Voswinkel

Woher kommst du?
Berlin. Ganz im Norden.

Wo gehst du hin?
Zu Peek & Cloppenburg.

Suchst du was Bestimmtes?
Ich brauche ein Kleid für den Abiball.

Bist du allein unterwegs?
Meine kleine Schwester und meine Mutter sind dabei. Irgendjemand muss das Kleid ja schließlich bezahlen (lacht).

Was macht ihr danach?
Ne Kleinigkeit essen und dann weitershoppen. Schuhe für den Ball brauche ich ja auch noch.

RiekeTauentziehn2_500

Altes Foto

Keller Ausmisten ist wie eine Reise in die Vergangenheit. Man findet nicht nur längst vergessenes Spielzeug oder hunderte einzelner Socken in einer "Später sortieren"-Kiste. Mitunter sind auch Fotos dabei, so wie jenes aus den 80ern, das ich schon vollkommen vergessen hatte.

Freitag, 20. Mai 2011

iphone_pic

Es mag 1984 oder 85 gewesen sein, und ich weiß auch nicht mehr, wie ich an diesen seltsamen Fotografen geraten war, der ausgerechnet auf den Nachnamen “Freier” hörte und in einem Kellerloch in einer Seitenstraße der Potsdamer Straße in Berlin-Kreuzberg, ja, was? Lebte? Sein Atelier hatte? Schwer zu sagen, was das nun war. Auf jeden Fall ein Typ der Sorte, zu dem man seine Töchter lieber nicht lässt. Ich bin auch mit meinem Schatz dorthin gegangen, aber das seltsame Gefühl wurde ich trotzdem nicht los, denn er war eindeutig - strange. Beispielsweise fragte er, wo die empfindlichste Stelle bei Frauen sei, und freute sich an meinem Rumgedruckse (ich war 19 und echt ein kleines Mädchen). Dann stach er mir eine Stecknadel durch die Haut meines Handrückens (fragt nicht!) und erzählte, dass er die Brustwarzen der Mädels, die sich oben ohne fotografieren lassen, mit himbeerfarbenem Lippenstift anmalt, damit die auf Schwarzweißfotos besser zur Geltung kommen. Eindeutig der Typ, vor dem ich meine Mädels fernhalten würde. Ich hab dann auch nur noch das Foto abgeholt. Er hat mir im Bademantel die Tür aufgemacht, aber ich war mit dem Bild schneller wieder draußen, als er Piep sagen konnte. Wenn ich da heute so drüber nachdenke ... oje, Glück gehabt, denke ich.

Das fiel mir alles wieder ein, als ich eben das Bild aus einem Kellerregal fischte. Es hing bis zum Auszug in unserer Einzimmerwohnung, in der wir immerhin sechs Jahre lebten. Danach habe ich es nicht mehr gesehen, obwohl ich es mehrfach in der Hand gehabt haben muss. Dann werde ich mal einen Nagel suchen, und es an unsere Küchenwand hängen :-)

Wunderschöne Fotos

macht meine große Tochter, wie ich finde. Und ich stehe mit dieser Meinung nicht alleine da.

Samstag, 23. April 2011

DSC_0473

DSC_0301

heart

Nun hat sie ihren Flickr-Account in einen Pro-Account verwandelt und wünscht sich viele neue Kontakte und Bildergucker. Da mache ich doch gerne Werbung :-)

Drüben bei der Bauerngartenfee - Erste Maihälfte

Für alle, die Gartenarbeit lieben, habe ich ja noch ein anderes Blog. Und das war im Mai bisher dort los:

Mittwoch, 19. Mai 2010

Fotos der Schullesung

Mittwoch, 05. November 2008

Hier die Fotos zur Lesung in der Franz-Marc-Grundschule:

Zum Lesungsbericht

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden, als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik


Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

Grafik

MEIN TWITTER-BLOG:
Treffpunkt Twitter

Grafik



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis