Pabbles Makeover

Falls ihr mich noch kennt *hüstel* erinnert ihr euch vielleicht auch an meine Cartoonfigur Pabbles, die hier im Blog jetzt auch direkt über die Subdomain pabbles.writingwoman.de zu erreichen ist. Das ist aber nicht das einzige, was sich verändert hat:

Pabbles von Petra A. Bauer 2018 im neuen Look.

Kurz zur Erinnerung: Pabbles entstand bereits im Jahr 2007. Ursprünglich war sie zur Illustration meines Autorenlebens gedacht, aber sie begann irgendwann ein Eigenleben zu entwickeln. Arbeitstechnisch lief es so, das ich eine Feinlinerzeichnung anfertigte, diese einscannte und in PAINT bearbeitete. Paint. Ja, wirklich. Ich hatte keine andere Bildbearbeitungssoftware und ich war schon immer eine Freundin umständlicher Lösungen ...

Nun habe ich aber Adobe Illustrator, und das nicht ohne Grund: Ich habe derzeit nicht die Nerven an einem Manuskript zu arbeiten, bzw. überhaupt an einem Plot herumzudenken. Dazu würde ich nämlich ziemlich viel Ruhe am Stück benötigen, und die gibt es hier einfach nicht. Miss Kleinkind ist schon ziemlich fordernd und auch der Rest der Familie möchte natürlich beachtet werden. Und der Garten, der auch gerade ein umfangreiches Makeover erfahren hat (eigentlich sind wir noch mittendrin), braucht bedeutend mehr Aufmerksamkeit, als er in den letzten Jahren von mir bekommen hat. Sonst ist das Unkraut bald wieder der Gewinner und das hatten wir jetzt lange genug.

Was aber auch in kurzen Zeitabschnitten realisierbar ist, ist zeichnen. Ich kann sowohl Stift als auch Ai einfach links liegen lassen, wenn jemand etwas von mir will. Und ich muss dabei nicht befürchten, dass mir eine Idee verloren geht. Ich habe aber nicht nur die Arbeit in meinem Skizzenbuch wieder aufleben lassen, sondern arbeite mich mit Kursen in Adobe Illustrator ein. Und da ich gleichzeitig an einer 100-Tage-Challenge auf Instagram teilnehme, habe ich diese auch genutzt um die arme Pabbles aus ihrem Paint-Dasein zu erlösen. Erste Amtshandlung war ein neues Profilbild für Pabbles’ Facebookseite. Nämlich das, was ihr oben sehen könnt.

Ich habe mich bemüht nicht zu viel an ihr zu verändern. Es sind also absichtlich nicht allzu viele Details enthalten.

Falls euch interessiert, was ich sonst noch so zu Papier bzw. Monitor bringe, könnt ihr das auf Instagram bei @planningpabbles sehen. Einiges davon auch auf der o.g. Facebookseite, aber ALLES gibts nur auf Insta.

Liebe Grüße

Petra

« « Blogparade: Meine Schreibzimmer - Wo schreibe ich?



Kommentare:


Hah super..Danke! mir gefällt das..cute

Sara Hindrichs  am  18. April 2018



Pabbles Gefällt mir sehr gut! Wegen der Augen erinnert sie mich ganz entfernt an Wilma Feuerstein. Wobei die Haare natürlich ganz anders sind.

Nick  am  08. Juli 2018



Erstaunlich wie man mit Paint etwas starten kann. Nicht ohne Grund heißt es, starte, und du kannst danach es immer verbessern. Aber mir gefällt sie gut ohne vielen Details!

Victoria  am  04. August 2018



Petra, wir haben schon lange nichts von dir gehört. Würden uns auf ein paar Updates freuen. Liebe Grüße.

Alex K  am  05. August 2018




Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden, als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik


Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

Grafik

MEIN TWITTER-BLOG:
Treffpunkt Twitter

Grafik



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis