iPad-Happiness unterm Weihnachtsbaum

Unser Heiligabend lief äußerst multimedial ab. Unter anderen vielen tollen Geschenken (auch von den Kindern) haben mein Liebster und ich ein iPad bekommen, juchu :-)

Double-iPad-Happiness

Und natürlich habe ich mir sofort die Sketchbook Pro App geladen und damit experimentiert. Hier der erste Versuch:

Meine allererste Zeichnung auf dem iPad mit Sketchbook Pro

» » Schreddern macht Laune :-)

« « Frohe Weihnachten 2011!



Kommentare:


WOW, was für ein tolles Weihnachtsgeschenkt!! Über ein iPad hätt ich mich wohl auch riesig gefreut. Dann wünsch ich dir und deinem Liebsten viel Spass mit dem tollen gerät!

Liebe Grüsse aus Zürich
Alexandra

Alexandra  am  26. Dezember 2011



Danke, liebe Alexandra!
Spaß haben wir auf jeden Fall :-)
Dir noch einen schönen 2. Feiertag!
Alles Liebe
Petra

Petra A. Bauer  am  26. Dezember 2011



Sorry, will ja keinem die Freude verderben. Aber warum wollen alle ein IPad? Für das Geld bekomme Notebooks die wesentlich mehr können.

Könnte mich bitte jemand mal über die Existenzberechtigung dieser Pads aufklären?

Muss da mal dringend einen Artikel bloggen :)

Tom Meurer  am  26. Dezember 2011



Hallo Petra!
Ich nutze seit zwei Jahren das iPad als E-Book-Reader und als mobiles Arbeitsgerät. Und was soll ich sagen? - Ich liebe es!
Falls du es auch als Reader nutzen willst, empfehle ich die App “Bluefire Reader” (der liest auch DRM-geschütze Books und kann somit auch für die Onleihe verwendet werden).
Wünsch dir viel Spaß damit!
LG Iris
PS @Tom: Ich ziehe das iPad dem Notebook als mobiles Arbeitsgerät deswegen vor, weil es einfach handlicher ist. Und mit Bluetooth-Tastatur ist es wie ein Notebook zu gebrauchen. Aber es stimmt, preislich ist es im Nachteil;).

Iris  am  28. Dezember 2011



Liebe Iris,

danke für den Tipp mit dem Bluefire Reader, den werde ich mal ausprobieren. Ich liebe mein iPad jedenfalls jetzt schon :-)
Auch super zum Wachwerden, wenn ich im Bett die ersten Fotos schaue ;-)
Übrigens kann ich auch ohne Tastatur gut drauf tippen. Sehr angenehm - ich hate mir das nicht so komfortabel vorgestellt.

Liebe Grüße und guten Rutsch!
Petra

Petra  am  31. Dezember 2011



Zu welchen Zwecken nutzt ihr denn das IPad bzw. wo zieht ihr es einem Notebook vor?

Tom Meurer  am  02. Januar 2012



@Tom: Ich verwende es als mobiles Arbeitsgerät. Das heißt, wenn ich im Freien arbeite, ist das iPad mein Notebook-Ersatz. Ich finde es handlicher, weil es in jede Handtasche passt. Apps gibt es mittlerweile auch genügend- mit Pages kann man das Geschriebene sogar als doc speichern.
Und natürlich verwende ich es als Lesegerät. Es liegt in der Hand wie ein Hardcover-Buch. Das gefällt mir;).
Ich hatte mal ein ganz kleines Notebook- aber die Arbeitsgeschwindigkeit am iPad ist einfach besser.
LG Iris

Iris  am  03. Januar 2012




Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden, als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik


Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

Grafik

MEIN TWITTER-BLOG:
Treffpunkt Twitter

Grafik



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis