Ferien auf Öland / Schweden

Montag, 18. August 2008

Längst habe ich nicht alle der vielen hundert Fotos geflickrt, aber ein paar kann ich euch doch schon zeigen:

Unser Ferienhaus:

Ausblick aus dem Schlafzimmerfenster:

Wohnzimmer mit Meerblick:

Unser Frühstücksbaum:

Typisch schwedisch, und dann noch mit meinen Lieblingsblumen (Stockrosen):

Katzeninvasion:


Am Haus waren es sechs Katzen und im Hofladen nochmal zwei mit drei Babys. V.a. unsere Mädchen haben wir nicht viel gesehen ;-)

Ausblick vom Leuchtturm "Långe Jan":

Handtaschenkolumne in der aktuellen inBeauty

Montag, 18. August 2008

Inzwischen kann ja jedermann und vermutlich vor allem jedefrau ohne Anmeldung die inBeauty lesen, und somit auch meine Editorials und Kolumnen.

Die aktuelle Kolumne beschäftigt sich mit dem-> "Phänomen Handtasche". Von dieser Seite gelangt man bequem auch zu den vorherigen Issues der Kolumne.
Hier können die älteren inBeauty-Ausgaben komplett durchgeschmökert werden.

Da ich mich diesmal mit dem Handtaschen-Thema beschäftigt habe, hat -> Twitter-Kratzdistel das auch gleich -> im Taschenblog verwewigt ;-)

Wellen, Wind und Sonnenschein

Dienstag, 05. August 2008

Lachen, Singen, fröhlich Sein
Sind bei uns im Jugenddorf zu Haus.
Ob Störtebecker ob Hein Mück, Columbus oder Moby Dick -
Wir rufen's laut in alle Welt hinaus:

Ibi cha, ibi cha, ibi chachacha - uh
O élele balua und balué
Ibi cha, ibi cha, ibi chachacha - uh
Ja, wir singen Jugenddorf du bist okay.

Und wir singen O élele balua und balué
Hell erklingt's aus unsrer Kehle
Jugenddorf du bist okay!

Ibi cha, ibi cha, ibi chachacha - uh
O élele balua und balué
O élele balua und balué
Ahoi!

"Jetzt ist sie völlig durchgeknallt!" Leute, ich kann euch höööören, also passt auf, was ihr hier denkt ;-)

Vielleicht kommt dieses Lied ja sogar dem einen oder der anderen von euch bekannt vor. Mir fiel es eben wieder ein, beim Blick auf sturmgepeitschtes Meer. Der gesamte Text war sofort wieder da, obwohl es ziemlich genau 34 Jahre her ist, seit uns das Jugenddorf-Lied auf einer Klassenfahrt im Schullandheim in St. Peter Ording beigebracht wurde. Störtebecker, Hein Mück, Kolumbus und Moby Dick hießen die einzelnen Häuser, in denen wir untergebracht wurden. Unsere Klasse war im November dort an der Nordsee und an Vieles kann ich mich erinnern. Zum Beispiel, dass einer unserer Jungs eines abends ziemlich durchgedreht war, die Lehrer, die wir zu Hilfe rufen wollten, es unter Alkoholeinfluss jedoch nur albern fanden und unsere Bedenken wegkicherten.
Ein andermal wollten wir das Wellenbad besuchen und liefen übern Deich dorthin. Als meine Gruppe ankam (ich war noch nie besonders schnell), war die ganze Klasse samt Lehrerin bereits im Bad, niemand hatte auf uns gewartet, niemand hatte für uns bezahlt. Auf dem Weg zurück über den stürmischen Deich, dachten wir uns wütend aus, dass wir am besten vom Deich geweht werden sollten, uns ein Bein brechen, oder besser gleich ganz abhauen, damit unsere tollen Betreuer so richtig Ärger kriegen.
Dann war da noch meine Lieblingsbluse, die ich einer Freundin geliehen hatte und die damit hinfiel. Ein Loch am Ellenbogen der Bluse hatte mich damals gelehrt, mir in Zukunft zu überlegen, ob ich Lieblingssachen verleihe.
Im Außenbereich des Jugenddorfes stand eine verkleinerter Nachbau der "Pamir", und ich hatte einen quietschorangefarbenen Anorak.

Lustig, was mir so einfällt, beim Blick aufs Meer.
Und nun fängt auch der Regen wieder an.

Bürotreibstoffbehälter ;-)

Samstag, 02. August 2008

-> Chaosblog hat mich mit einem Stöckchen der besonderen Art beworfen, denn ich musste Fotos dafür machen. Was natürlich echt keine Hürde ist, da die Digicam quasi an mir festgewachsen ist *g*

Also, -> bei diesem Stöckchen geht es um die Kaffee- oder Teetassen, aus denen wir am liebsten unseren Energielieferanten trinken, wenn wir den lieben, langen Tag im Büro hocken. Danke für dein Interesse, an miener Tasse, Chaosblog :-)

Kaffee habe ich mir vor langer Zeit abgewöhnt; ich mache mir höchstens mal einen Schoko-Cappuccino in einer megagroßen Tasse (so wie für französichen Milchkaffee). Und zwar haben wir die zur Hochzeit von Freunden bekommen. Die hab ich nun vergessen zu fotografieren, hm.

Aber es geht ja auch um das tägliche Gesöff, und das ist bei mir seit vielen Jahren (aromatisierter) schwarzer Tee mit Milch. Derzeitige Lieblingsgeschmacksrichtung: Pfirsichtraum :-)

Mein Vater hatte bei Asid Bonz gearbeitet (Tochter von Hoechst) und tonnenweise Kaffeepötte mit dem Bärenlogo der Firma gehabt, die irgendwann alle in meinen Besitz übergegangen sind. Leider werden die Tassen durch brutales Geschirrspüler-Ausräumen dezimiert und angeschlagen (das passiert, wenn Kinder diesen Dienst übernehmen…), sind aber immer noch in mehreren Exemplaren vorhanden, wesewegen ich also meist den Tee in diesem Modell zu mir nehme:

Wenn mir norddeutsch zumute ist, benutze ich auch gerne mal eine der Tassen, die ich von einem Wochenend-Trip nach Wustrow / Ostsee mitgebracht habe, und die dekorativ bei mir am Teeregal hängen:

Je nach Laune "Moin Moin" oder "Schietwetter". Mein Liebster darf seine Tasse natürlich alleine nutzen ;-)

Dann gibt es noch die Kaffeehaus-Stimmung. Folgende Tasse samt nicht dazu passender Untertasse hab ich mir aus dem Wiener Augarten mitgebracht. Ich habe zwar allgemeines Unverständnis geerntet, als ich die Tasse nicht geklaut, sondern bei der Bedienung artig bezahlt habe, aber ich hatte schon immer ein Ehrlichkeitsproblem der besonderen Art ;-)

Ja, und wenn ich dringend Aufmunterung brauche, dann trinke ich den Tee aus der Tasse, die mir unsere große Tochter zum Geburtstag geschenkt hatte:

So ist das nämlich, jawoll :-)

Und jetzt brauche ich dringend Tee-Nachschub!

Aber vorher werfe ich das Stöckchen weiter an:

-> Susi

-> Biggi

-> Lillyberry

-> Tina
-> Phil

-> Morgenland

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden, als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik


Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

Grafik

MEIN TWITTER-BLOG:
Treffpunkt Twitter

Grafik



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis