Und ich war soooo sicher …

Montag, 30. Juni 2008

Der EM-Pokal zum Greifen nah...

Nach der WM-Schmach MUSSTE die Deutsche Mannschaft doch einfach gewinnen. Vom ersten Spiel an, war (mir) das klar. So war ich auch gar nicht weiter beunruhigt, als die Spanier das Einsnull schossen. Immerhin hatten die Deutschen ja in den ersten fünf Minuten gut auf das Tor der Spanier gespielt. Bis zehn Minuten vor dem Schlusspfiff konnte ich mir noch einreden, "Wir schaukeln das Ding noch nach Hause!".

Tja.

Der Satz mit X.

Aber danke Jungs, trotzdem, für ein paar Wochen Fußballfieber und gute Laune. Nacher gehen wir euch noch Tschüss sagen.

Und was guck ich jetzt demnächst im Fernsehen?

Endspiel!

Sonntag, 29. Juni 2008

So Jungs, wir gehen gleich los. Bitte, denkt an das unglückliche Ausscheiden aus der WM. Denkt an die Enttäuschung und daran, dass ihr sowas nicht nochmal erleben wollt. Sammelt die Power und die Wut aus dem Porugal-Spiel nochmal ein und nehmt die Spanier ernst.

Steht ihnen auf den Füßen und putzt sie von der Platte.

Denn: Wer wird Euroapameister?

DEUTSCHLAND!

Das Foodwichtel-Päckchen ist da!

Donnerstag, 26. Juni 2008

Jaja, ich suche ja immer noch das fünfte Vorratsdingens für mein -> Päckchen, ich Lahmtröte. Offenbar hat mein Liebster kürzlich die Vorratsschränke aufgeräumt. Ich kann nur wählen zwischen Sachen, die ich gerne esse und denen, deren Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist ;-) Nun heißt es ja nicht, dass alles danach sofort verdorben ist, sondern lediglich, dass die Qualität bis zu diesem Tag garantiert wird. Aber sowas verschicke ich natürlich trotzdem nicht.

Jedenfalls klingelte es gerade, und da ich die Tür des DHL-Autos gehört hatte, war klar: Das Foodwichtel-Päckchen!

So sah es nach dem Öffnen aus:

Dem Päckchen lag -> Berzwergpost bei :-)

Um drauf zu antworten: Ja. Falls nicht noch jemand unter meinem Namen Bücher schreibt, haben Sie dann wohl eines von mir gelesen, Frau Bergzwerg :-) (Siezen ist das neue Duzen unter Bloggern, oder? *g* Ich werde aber gern geduzt, da fühl ich mich bedeutend jünger)
Ich hoffe, es hat gefallen und Sie empfehlen mich weiter :-)

Der Inhalt des Päckchens hat mir jedenfalls sehr gut gefallen, und noch mehr meinem Liebsten, der mir beinahe vor den Fotos schon die Luftschokolade entrissen hätte (seine Lieblingsschoggi).

Schauen wir mal weiter rein:

Speisestärke ist sehr praktisch, denn unsere war gerade alle ;-)
Dosentomaten können wir immer gebrauchen, da wir leidenschaftliche Nudelesser sind.
Bei den Linsen habe ich sehr gelacht. Als ich nämlich die Sachen für mein Wichtelpaket zusammensuchte, fand ich - ein Paket Linsen :-) Noch nicht abgelaufen, aber da wir ja eigentlich was verschicken sollten, was wir mal gekauft hatten und eigentlich NICHT mögen, durfte es nicht ins Päckchen. Statt dessen hab ich vorgestern Linseneintopf gekocht *g*
Schokodekor für Kuchen. Sehr prima, das kann sich dann zu unseren Schokodekorbuchstaben gesellen, für den nächsten Geburtstagskuchen.
Die Brechbohnen haben mir erneut ein Schmunzeln entlockt; v.a. weil sie im Glas daherkamen. Meine Kinder verfallen nämlich jedesmal in Aufregung, wenn ich eine DOSE mit Brechbohnen öffne. Ich hatte vor einigen Jahren einen Unfall mit einer leeren Bohnendose (scharfer Rand) , nach dem unsere Küche aussah, wie ein Schlachthof. Die Narbe an der Hand werde ich wohl bis an mein Lebensende behalten.
Ob ich mich an den Verdauungsschnaps traue? Ich bin so gar kein Schnapstrinker, aber vielleicht nippe ich mal dran :-)
Der schicke Blogaufkleber hat mich auch sehr beeindruckt. Wo haben Sie den machen lassen oder du oder ihr?

Vielen lieben Dank, werte Frau Bergzwerg, auch dafür, dass die Sachen so liebevoll verpackt wurden!
Vielen Gruß auch an den Glückauf-Twitterer; Bloghausen ist wahrlich ein Dorf, da kann ich nur zustimmen :-)

Und jetzt muss ich die Luftschokolade bewachen ;-)

P.S.: Vielen Dank nochmal an die -> Initiatorin des Sommerwichtelns, die Frau, die Nägel mit Köpfen macht, während andere noch über ihren eigenen Witz lachen ;-)

P.P.S: Weitere Wichtelpäckchen bei -> Barbara -> Mario -> Katti und -> Tanja. Bei wem noch? Bitte melden!

Petra A. Bauer, Sonntag, 22.6.08 12 bis 14 Uhr, Berliner Bücherfest, Stand 28

Freitag, 20. Juni 2008

PRESSEMITTEILUNG:
Krimischreiben live – Aktion der Berliner „Mörderische Schwestern" auf dem Berliner Bücherfest 2008

Beim diesjährigen Bücherfest schreiben die Berliner Autorinnen der Vereinigung „Mörderische Schwestern" Minikrimis live für die Besucher.
Wer am 21. und 22. Juni 2008 bei der Tombola der Kriminalschriftstellerinnen mitmacht, hat gute Chancen, einen Minikrimi geschrieben zu bekommen. Auf Wunsch kommen darin auch Figuren aus dem Leben des Gewinners vor. Außerdem lesen die Schwestern aus ihren Werken und stehen ihren Lesern und anderen Interessierten Rede und Antwort zu allen Fragen, die das blutige Handwerk des Krimischreibens betreffen. Die „Mörderische Schwestern" sind zu Gast am Stand des
Verlags Heidi Ramlow. Die Inhaberin, Heidi Ramlow, ist ebenfalls Mitglied der Mörderischen Schwestern.

Die „Mörderischen Schwestern" und Verlag Heidi Ramlow, Berliner Bücherfest, Bebelplatz neben der Staatsoper, Standnummer 28.

Die -> 13 Schwestern sind die Berliner Sektion der -> Mörderischen Schwestern. Die Berliner Sektion zählt längst mehr als zwanzig Mitglieder und trifft sich an jedem 13. des Monats in Kreuzberg im Max & Moritz, Oranienstr. in der Bibliothek in der 1. Etage. Die Mörderischen Schwestern sind ein Netzwerk von rund 300 deutschsprachigen Krimiautorinnen, Bücherfrauen und Leserinnen.

Ich werde erst am Sonntag, den 22. Juni zwischen 12 und 14 Uhr am Stand sein. Um 12:00 Uhr werde ich aus meinem Berlin-Krimi "Wer zuletzt lacht, lebt noch" am Stand lesen. Meine Bücher sind jedoch während des gesamten Bücherfestes am Stand zu erwerben.

Jetzt geht es richtig los: Food-Sommerwichteln

Freitag, 20. Juni 2008

Wichteln. Also bis vor einigen Jahren war ein Wichtel für mich so ein winziger Typ mit Mütze, gelegentlich auch Zwerg genannt. Bösewichte gab es auch noch. Bestenfalls fielen mir dazu die ganz kleinen Tupperdöschen ein, die den sinnigen Namen "kleiner Wichtel" trageen. Aber Tupper hat ja auch "Eidgenossen" (die armen Schweizer füllen meinen Vorratsschrank) oder die klassische "Peng-Schüssel", bei der ich automatisch in Deckung gehe. Bei so vielen doofen Namen sei ihnen auch der Wichtel verziehen. Oh, ich schweife ab.

Wichteln. Wie gesagt, dieser Begriff war mir keiner. Denn in Berlin (und in anderen Gefilden nördlich der Weißwurstgrenze) heißt die damit gemeinte Aktion nämlich "Julklapp" und klappt nur vor Weihnachten. Da haben nämlich die Schweden ihre Finger drin, daher "Jul", für Weihnachten.

Julklapp = Weihnachtsgeschenk

Julklappen = das Weihnachtsgeschenk, weil die Schweden ihre Artikel nämlich immer hinten ans Wort hängen. Ich schweife wieder ab, aber mal ehrlich, das liebt ihr doch an mir, gell? *heutealbernbin*

Aber wirklich abgeschweift, abgeschwiffen, abgeschwoft bin ich gar nicht, weil ich nämlich das, worauf ich eigentlich hinaus will, mal ganz knallhart "matsommarklappen" oder gar "matmidsommarklappen" nennen möchte, da ich ja nördlich der Weißwurstgrenze und so, ihr wisst Bescheid:

Das -> Food-Sommerwichteln. Und da wären wir auch schon beim Thema, so schnell geht das hier bei Frau Bauer.

-> Carola hatte nämlich die Idee, ihren Vorratsschrank auf ungeliebte Vorräte zu durchforsten und suchte Mitstreiter. Da ich manchmal ein Scherzkeks bin, schlug ich daraufhin einen Ringtausch vor. Da -> Carola ein noch größerer Scherzkeks ist *g*, setzte sie diesen Vorschlag in die Tat um, noch bevor ich ihn richtig zu Ende getwittert hatte…

Wor werden also unsere Vorratsschränke auf noch nicht abgelaufene Lebensmittel durchsuchen, die wir mal in einem Anfall von Wahn gekauft hatten, von denen aber eigentlich hätte klar sein müssen, dass wir sie niemals essen würden. Fünf davon packen wir in ein Päcken und schicken sie einem der Wahnsinnigen, die sich per "Ich auch" im Küchenzeilen-Blog zum Mitmachen eingefunden haben, als da wären:

Barbara, Content und Co
Britta, Texte mit Stimme
Kathi, Caitlins Mama und mehr
Candy, Candy & More
Frau Bergzwerg
Katti, Polaroidmemories.de
Mario, Signal 77
Martina, Akquiseblog
Mela
Oliver
Carola
Tanja, Tanjas Traumberg
Tina, Gedankenschnipsel

und ich auch:

Petra, Autorenblog

(hab ich jetzt einfach mal von hier übenommen)

Heute kam eine supersüße Postkarte, auf der die Anschrift meines Wichtel-Opfers verzeichnet war. Nun bin ich gespannt. Gespannt darauf, was ich alles in meinem Vorratsschrank finden werde und gespannt darauf, was ich bekomme. Lustig wird es erst richtig, wenn wir anschließend alle darüber bloggen, mit Fotos und so, obwohlich Carolas Vorschlag, dass alle Blogger ihren Paketinhalt vor laufender Webcam essen müssen eigentlich ziemlich genial fand ;-)

Ich halte euch auf dem Laufenden!

Jawoll! Germany is back! Deutschland - Portugal 3:2

Freitag, 20. Juni 2008

Hab ich es nicht gesagt? Hab ich es nicht gesaaagt? Die Deutsche Mannschaft ist bisher immer noch genau dann aufgewacht, wenn es nötig war. Ich wusste, dass die Jungs gewinnen, wenn ich auch von 2:0 ausgegangen bin. Das hat mich den 1. Platz bei kicktipp.de gekostet - so what?
Dafür gab es ein superspannendes Spiel, bei dem so viel gequiekt und nervös auf den Fingerknöcheln gekaut wurde, wie lange nicht mehr. Wir haben das Spiel bei einem Kumpel geschaut, bei dem wir auch das WM-Endspiel sahen. Sein Wohnzimmer war gut gefüllt und am Ende lagen sich alle Anwesenden in den Armen, bekannt oder nicht.

Ich bin jedenfalls sehr zufrieden, dass "unsere Jungs" sich meinen gestrigen Apell so zu Herzen genommen haben. *g* Aber, ihr Schlingel, so spannend hättet ihr es nicht noch zu machen brauchen. Mir ist ja fast die Luft weggeblieben am Schluss. Nicht mal Schweini konnte sich das mehr anschauen, und auch Jogi hat gelitten. Der arme Kerl hatte ja schon eine milde Form des Hospitalismus entwickelt in seinem Glaskäfig. Die spinnen, die Fifa-Heinis, echt, das mus ich leider nochmal betonen. V.a. da er erst eine Stunde nachAbpfiff zum Freuen in die Kabine durfte *tocktocktock*

Nach dem Fußballfest wurde mit einer selbstgebauten Kartoffelkanone geböllert (also, falls jemand ne Kartoffel im Garten liegen hat, die er nicht selbst seinem Alten hinterhergeschmissen hat - die ist von uns *g*) und dann haben wir uns zum Autokorso aufgemacht, aka Im-Stau-Stehen_aufm_Kudamm. Aber Pustekuchen! Die grün-weißen Spaßbremsen haben den interessanten Teil des Kudamms einfach gesperrt. Wir kamen von der Stadtautobahn und wurden über die Lietzenburger Str. geleitet. Falls die polizeiliche Maßnahme bewirken sollte, dass lieber die Leute in der Lietzenburger Straße nicht schlafen können sollten, als die paar Kudamm-Anwohner, dann hat sie voll gegriffen, die Maßnahme. Da war eine Stimmung, Gehupe, Menschen auf Autos, in Kofferräumen, in autos natürlich auch (zumiindest die Fahrer). Ich hab es auch gefilmt, aber noch keine Zeit gehabt, es zu sichten und zu veröffentlichen. War jedenfalls ne geile Paaady und es war sicher nicht die letzte für die Schwarz-Rot-Goldenen bei dieser EM.

Fiiiiinaaale!

Und danch dann nicht mehr so viel Fußball, versprochen.
Obwohl - ich habe mir überlegt, Fan von irgendeiner Bundesliga-Mannschaft zu werden, denn Fußball macht nur Spaß, wenn man mitfiebern kann. Gestern im Auto habe ich meiner Familie gesagt, ich könnte ja der Einfachheit halber Bayern-Fan werden (kein halber Bayern Fan *g*, es wäre nur einfacher, weil ich mich da ich mich öfter freuen könnte als die anderen), aber mein Liebster fragte, ob es mir die Scheidung wert wäre. Öh.
Ich hatte ja sowieso nur Spaß gemacht.

Aber mal im Ernst: Könnt ihr mir ne Manschaft empfehlen, bei der ich Fan sein kann? Gute Argumente bitte! Ich bin gespannt!

P.S: NICHT VERZWEIFELN, ich muss eure KOMMENTARE immer erst FREISCHALTEN. Kann ein Weilchen dauern, aber auch dieses Problem wird irgendwann behoben werden.


Seite 1 von 4 Seiten insgesamt.  1 2 3 >  Letzte »

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden, als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik


Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

Grafik

MEIN TWITTER-BLOG:
Treffpunkt Twitter

Grafik



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis