Gehirnsturm

Freitag, 29. September 2006

Brainstorming macht Spaß.
Der Trick ist: Man muss einfach damit ANFANGEN.

Man nehme: Zwei Tote, die auf den ersten und auch auch auf den zweiten und dritten Blick sowas von überhaupt nichts miteinander zu tun haben.
Dann wird assoziiert. Connections über diverse Umwege werden erdacht, notiert, wieder verworfen, in die engere Wahl genommen. Und irgendwann kristallisiert sich aus dem Wirrwarr ein Muster heraus, ein Spinnennetz, in dem alles seine logische Ordnung hat.

Gelegentlich patscht die Hand gegen die Stirn ("Dass ich da nicht vorher drauf ge ekommen bin!"), aber das beeinträchtigt das Denkvermögen glücklicherweise nicht ;-)

Aus dem Netz entsteht nach und nach ein stabileres Gebilde. Figuren erwachen zum Leben, werden rund und stimmig, entwickeln Marotten und Prinzipien.

Dann lade ich sie zum Tee ein :-)

Nagelneues E-Magazin

Freitag, 29. September 2006

Jetzt hab ich doch glatt den Launch verschlafen…

Seit dem 25. September ist-> InBeauty am Start, ein nagelneues E-Magazin, so richtig zum Umblättern, randvoll mit interessanten Themen rund um alles was fit und schön macht und trendy ist ;-)

Ab der November-Ausgabe könnt Ihr darin Texte von mir finden, denn ich bin dort seit einiger Zeit feste freie Mitarbeiterin :-)

Also, meine Damen: -> Draufgeklickt und durchgeblättert!

Und der Haifisch, der hat Zähne…

Donnerstag, 28. September 2006


Dreigroschenoper

Ich hab euch ja einen Bericht zu meinem Gewinn versprochen.
Der fällt kurz aus:
Mir hat es supergut gefallen!

Das so heftig kritisierte Bühnenbild fand ich äußerst passend - gerade recht für Brecht.
Campinos Stimme wunderbar wiederzuerkennen; besonders an den lauten Stellen.
Auch Lucy und Polly haben wunderbar gesungen / performt und viel Applaus bekommen.

Wir saßen auf dem Balkon im ersten Stock, und leider war der Genuss getrübt, durch einen Frauenkopf in meinem Blickfeld. Sie war die eizige in der Reihe schräg vor uns, die sichandauernd nach vorne beugte…
Leider ist meine Kamera im Dunkeln auch nicht so fit; so sind die Fotos doch verwackelt.
Aber Athmosphäre konnte ich einfangen. Mehr bei -> Flickr.

Meine Freundin hat sich ob der unerwarteten Programmänderung ein Loch in den Bauch gefreut und den Abend auch sehr genossen. Leider waren Auskünfte bzgl. des späteren Abzugs der Schauspieler sehr widersprüchlich. Kein Hinterausgang versus Hinterausgang.
Da meine Freundin schnell nach Hause wollte, stand ich alleine da rum, und das war mir dann zu blöd. Leider also kein Autogramm von Campino :-(
Dabei wollte ich mich doch für die Karten bedanken…

~~~

Gestern war ein kuscheliger Gammeltag. Schöner und intensiver als Wochenende.

Erst allerdings wieder ein typisches ICQ-Erlebnis gehabt:

Frage eines männlichen ICQers, mir nicht weiter bekannt, und wie üblich ohne Foto:

"Was würdest du tun, wenn ich dich zärtlich im Nacken küsse und dann mein Becken gegen deinen Po drücke?"

Meine Antwort:

"Ich würde dir eine scheuern!"

*ggg*

Um 12:00 Uhr meinen Liebsten vom Airport abgeholt, dabei einem Opa erklärt, dass man beim Rückwärtsfahren nicht bloß alle halbe Stunde einmal in den Rückspiegel schauen darf.
Ich bin nämlich direkt hinter ihm in eine Megaparklücke gerauscht (Gartisparkplatz am Flughafen, kaum zu glauben!), und ich konnte nur durch wildes Hupen verhindern, dass er mir rückwärts vornedrauf fuhr.
Darauf angesprochen gab es mit dümmlichem Gesichtsausdruck ein: "Eben war da doch´noch niemand!"
Aaaaargh!

Zu Hause gemütlich gekuschelt und mir alles mögliche über Washington angehört. Diese Stadt fehlte bislang in seiner Sammlung, und er war sehr beeindruckt.
Kinder waren dann irgendwann alle ausgeflogen - prima Gelegenheit Wiedersehen zu feiern ;-)
Spätnachmittag dann meine Frage, was wir denn Abends essen wollen.
"Also ich nehm Pizza Salami, und du sicher wieder Funghi Ripieni, oder?"
Solche Antworten liebe ich, also rasch den Tisch beim Stammitaliener bestellt :-)

Später bei Bremen / Barcelona eingeschlafen - es war einfach zu gemütlich…

Solche Tage bitte öfter!

Gewonnen!

Dienstag, 26. September 2006

Ich hab den Newsletter von den -> Toten Hosen abonniert.
Gestern wurde darin mitgeteilt, dass Campino Karten für die Dreigroschenoper im Admiralspalst spendiert (er ist Mackie Messer).
Und ich hab zwei gewonnen :-)
Hab meine Freundin, die schon auf dem Weg zu unserem Italienischkurs war, zurückgepfiffen und ne kleine Programmänderung angekündigt *g*
Wir wollten eh so gerne hin.
Das passt hervorragend, auch wenn es ein wenig plötzlich kommt :-)

Morgen werde ich berichten, wie Campino sich gemacht hat…

Manchmal

Dienstag, 26. September 2006

laufen die Dinge dann doch anders.
Aus unerklärlichen Gründen, war heute mehr so ein Akquise Tag bisher.
Es fing damit an, dass ich endlich beim Orthopäden angerufen habe, wg. Termin. Sowas vergesse ich ja immer sehr gerne. Es gibt ja kaum etwas Lästigeres als seine Zeit beim Arzt zu verplempern, weil die Wartezimmermadamchens nicht vernünftig koordinieren können. Ein einziges Mal habe ich bei einem Doc erlebt, dass ich aufgrund von perfekter Planung sofort am Termin dran war, obwohl ich auch direkt zum Termin ankam und nicht drei Stunden vorher.
Aber das wollte ich ja gar nicht erzählen (ja, so kennt man mich *g*).

Ich habe mal meine ToDo-Liste angeschaut, bzgl. Lesungen, und die Leute, die ich deswegen nochmal erinnern wolltesollte, angerufen. Offenbar ist es ein guter Tag dafür. Umso schlimmer, wenn die Ansprechpartner dann nicht erreichbar sind, und ich mich "morgen nochmal" melden soll.
Morgen.
So weit denke ich gar nicht.
Morgen könnte mich wieder akute Telefonphobie ereilt haben.
Ich versuche deshalb, die Lesungsorganisation auszugliedern. Outsourcing heißt das Zauberwort.
Ich würde das ja aus Kostengründen gerne meinem personal manager überantworten, aber der hat vormittags auch keine Kapazitäten frei.
Nojo.

~~~

Abhol-Autolied: Lightning Seeds: -> Football's coming home - Three Lions

Rückblende

Dienstag, 26. September 2006

Ich lese gerade -> meinen ersten Krimi.
Einige der Nebenfiguren sollen in Band zwei ja ausgebaut werden, und ich muss wieder in die Athmosphäre hineinfinden. Die Notizen, die ich mir vor einem Jahr (so lange ist es her…) dazu gemacht hatte, reichen bei weitem nicht aus.

Langsam ist das Feeling wieder da - ich kann mich auf den zweiten Band einlassen. Ideen sind schon über längere Zeit gesammelt, aber unsortiert. Nun gilt es, die Zutaten zu verfeinern und eine Vorsuppe daraus zu kochen, die ich anschließend zu einem Hauptgericht veredeln werde. Aber bis es zu dem Sprung kommt, dass alles raus will, in ein Exposé hinein, ist eben ein Anlauf nötig, der ganz gut durch ein Kreativitätsvakuum bei mir ausgelöst wird:
In einer Zeit, in der ich glaube, mir fällt gar nichts zum gewählten Thema ein, muss ich mich dann bewusst in einen Zustand geistiger Leere versetzen. Stricken, Bügeln, alle stupiden, mechanischen Arbeiten sind bestens dazu geeignet, wie ich schon mal ausführte. Dann richte ich meine Gedanken auf das Ziel, und die Ideen verdichten sich, verflechten sich.
Die Initialzündung für eine solche Aktion kann ein vorausgegangenes Erfolgserlebnis sein, ein gutes Buch, eine Biografie - alles was meine olle Muse dazu bringt, ihren Hintern aus dem Bett zu hieven. Und das ist mitunter anstrengender als, sagen wir, auf dem Postamt 77 Pakete zu sortieren (wie ich das als Studentin tat, um ein bisschen Kohle zu verdienen).

~~~

Autofahrlied heute morgen: Brown Boots: Feel the Fire Burning
Leider scheint es diese Itzehoer Band nicht mehr zu geben

~~~

"Ich bin jung, ich bin sinnlich und rasch entflammt, und ich habe schreckliche Angst vor dem Altern. Warum soll ich denn nicht mein Leben genießen? In zehn oder zwanzig Jahren ist alles vorbei - wenn ich nicht sogar schon vorher sterbe."
-> Brigitte Reimann: Ich bedaure nichts


Seite 1 von 6 Seiten insgesamt.  1 2 3 >  Letzte »

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden, als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik


Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

Grafik

MEIN TWITTER-BLOG:
Treffpunkt Twitter

Grafik



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis