Vorabdruck “Wer zuletzt lacht, lebt noch”

Dienstag, 31. Januar 2006

Die ersten 20 Seiten könnte Ihr ab heute Abend im Krimi-Forum lesen :-) (auf "Buch des Monats Februar" klicken!)

Michaela Pelz, die Betreiberin des Forums, war so freundlich, mir diese Plattform zur Verfügung zustellen. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal!

Also, auf, Ihr Neugierigen!

Es lief viel besser

Sonntag, 29. Januar 2006

auf dem Sofa, Schleppi an Schleppi mit meinem Liebsten, das Radio lief, und ich schrieb und schrieb und schrieb am Jugendroman. Offenbar ist das ein wunderbares Rezept um den inneren Zensor auszuschalten. Da ich ja ein wenig abgelenkt war, konnnte ich dem "Schönschreibzwang" nicht nachgeben, habe aber dafür etliche Seiten geschafft. Überarbeiten kann ich das später in Ruhe am PC, aber so komme ich wenigstens schneller voran. Herrlich :-)
Ich hatte schon häufiger den Eindruck, dass ich regelrecht blockiert bin, wenn ich mich nur an meinen Arbeitsplatz setze.
Ach, übrigens: Monsieur Schleppi tut, als hätte er niemals Probleme mit der Grafikkarte gehabt....
Wunder gibt es immer wieder *träller*

So, nun Catch me, if you can!

Übern Teich geschaut

Freitag, 27. Januar 2006

Wer sich ein wenig mit dem Schreiben beschäftigt hat, dem ist längst aufgefallen, dass "creative writing" in den USA etwas völlig Selbstverständliches ist. Ganz im Gegensatz zum Land der Dichter und Denker (lang ist´s her), wo Autoren immer noch Exotenstatus besitzen.
Es gibt sie, die deutschen Autoren, ja, durchaus. Und manchmal rotten sie sich auch zusammen ;-) Aber wie viele Autoren es in den USA gibt, davon habe ich einen winzigen Vorgeschmack bekommen, als ich die Blogroll dieses Blogs angeschaut habe.
Hier finden sich Links auf knapp 400 Author Blogs.
Wohlbemerkt: Es handelt sich nur um das Genre Liebesroman. Somit sind es auch fast nur AutorINNEN, die da so fleißig bloggen.
Würde man das extrapolieren (alle Genres, Männlein und Weiblein), dann muss sich niemand mehr über die Flut von Neuerscheinungen wundern. Und schon gar nicht darüber, dass hierzulande lieber USA-Lizenzen gekauft werden, als "Eingeborene" aufzubauen.

Wobei ich nicht gesagt haben will, dass es die Masse macht. Aber beeindruckend fand ich es schon...

P.S: Ich hab mir mal einige Blogs angeschaut. Einige dieser Autorinnen scheinen (Soft)pornos zu schreiben. Oder ist das noch Erotic Suspense? *g*

Das einzige, was hilft:

Donnerstag, 26. Januar 2006

Internetstöpsel ziehen, bevor ich den Rechner hochfahre.
Dann klappts auch mit der Konzentration fürs Schreiben :-)

Die Fotosession

Donnerstag, 26. Januar 2006

gestern hat riesigen Spaß gemacht!
Endlich habe ich Fotos von mir, die mir auch mal gefallen:

Petra A. Bauer
Petra A. Bauer

Achtung: Jetzt kommt, Werbung, weil ich mich dort so wohl gefühlt habe.

Cornelia Funke

Montag, 23. Januar 2006

FYI: Ein Link zu einem netten Artikel über Cornelia Funke in der Zeit.
Seite 1 von 5 Seiten insgesamt.  1 2 3 >  Letzte »

Buchveröffentlichungen der Berliner Autorin Petra A. Bauer

über 10 Jahre writingwomans Autorenblog

Flattr this Mit flattr mal für writingwomans Autorenblog spenden, als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Themenspecial:
Wie schreibe ich ein Buch?

Grafik


Q & A - Verlag finden

Empfehlungen

...

Follow Me on Pinterest

Grafik

MEIN TWITTER-BLOG:
Treffpunkt Twitter

Grafik



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis